Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Vegetarisch zur Traumfigur

Heute wollen wir uns mal dem Veggie-Hype widmen. Wir fragen uns, ist es wirklich so gesund, sich rein vegetarisch zu ernähren? Gerade unter jungen Leuten und Studenten ist es momentan in aller Munde: Veggie, Veggie, Veggie

Zumindest die Chinesen haben es schon im Rahmen einer Studie im E-Da-Krankenhaus in Koahsiung City herausgefunden, dass den Probanden durch eine reine vegetarische Ernährung das Abnehmen leichter von der Hand geht. Allerdings stellen die Forscher auch fest, dass dieser Effekt mit der Zeit auch nachlässt. Außerdem ist die Aussagekraft von Studien dieser Art mit Vorsicht zu genießen, da die Probandengruppen eher klein und die Beobachtungsdauer zu kurz ist.

Wissenschaftlich nachgewiesen wurde allerdings bereits, dass durch den Verzicht durch Fleisch und Fisch das Risiko, an Diabetes Typ 2 oder Herz-Kreislauf Erkrankungen zu erkranken, sinkt.

Für alle diejenigen unter euch, denen es nicht schwer fällt, sich vegetarisch zu ernähren bzw. diese Philosophie schon seit einem längeren Zeitraum leben, ist dies natürlich ein toller Nebeneffekt. Dabei gibt es sicherlich mehrere Gründe, warum sich immer mehr für den Verzicht von Fleisch und Fisch aussprechen: Tierschutz, gesundheitliche Aspekte, manchen schmeckt es vielleicht einfach nicht oder alles zusammen.

Für den Rest von euch: Es ist natürlich nicht schlimm, wenn man auf Fleisch nicht verzichten kann und will. Aber jeder von uns kann sich bewusst ernähren. Das fängt bereits bei der Menge an, die jeder von uns wöchentlich vertilgt. Vielleicht lässt sich das ein oder andere mal das Wurstbrot weglassen. Oder wie wäre es mit einem Veggie-Tag? Nehmt euch einen, zwei oder drei Tage die Woche vor, an denen ihr absolut kein Fleisch esst. Am besten ihr nehmt dabei feste Wochentage, so kommt ihr hoffentlich auch nicht in der Mensa oder Kantine in die Versuchung, euch bei der Currywurst anzustellen. So lässt sich gesundes Leben mit dem Genuss eines leckeren Steaks vereinen.

Natürlich ist der Tierschutz mindestens genauso wichtig wie eine gesunde Lebensweise. In mancher Hinsicht greift das eine in das andere über. Achtet doch beim Kauf euer Wurst und des Fleisches auf dessen Herkunft. Natürlich kann man von einem ganzen Hähnchen, dass 2,99€ kostet, nicht erwarten, dass das Tierchen ein schönes und erfülltes Leben hatte. Geht doch mal auf die Wochenmärkte in euer Stadt, oder vielleicht gibt es einen Bio-Markt. Natürlich muss man dafür etwas mehr in die Tasche greifen, allerdings spart man wiederum Geld ein, wenn man nicht jeden Tag Fleisch isst. Unterm Strich kommt das gleiche dabei raus. Mit dem Unterschied, dass man kein schlechtes Gewissen beim Essen bekommt. Außerdem macht es viel Spaß, auf den Wochenmarkt zu gehen. Die Atmosphäre ist nicht zu vergleichen mit einem hektischen Supermarkt-Besuch.

Gutes Gelingen! 

Heute wollen wir uns mal dem Veggie-Hype widmen. Wir fragen uns, ist es wirklich so gesund, sich rein vegetarisch zu ernähren? Gerade unter jungen Leuten und Studenten ist es momentan in aller... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vegetarisch zur Traumfigur

Heute wollen wir uns mal dem Veggie-Hype widmen. Wir fragen uns, ist es wirklich so gesund, sich rein vegetarisch zu ernähren? Gerade unter jungen Leuten und Studenten ist es momentan in aller Munde: Veggie, Veggie, Veggie

Zumindest die Chinesen haben es schon im Rahmen einer Studie im E-Da-Krankenhaus in Koahsiung City herausgefunden, dass den Probanden durch eine reine vegetarische Ernährung das Abnehmen leichter von der Hand geht. Allerdings stellen die Forscher auch fest, dass dieser Effekt mit der Zeit auch nachlässt. Außerdem ist die Aussagekraft von Studien dieser Art mit Vorsicht zu genießen, da die Probandengruppen eher klein und die Beobachtungsdauer zu kurz ist.

Wissenschaftlich nachgewiesen wurde allerdings bereits, dass durch den Verzicht durch Fleisch und Fisch das Risiko, an Diabetes Typ 2 oder Herz-Kreislauf Erkrankungen zu erkranken, sinkt.

Für alle diejenigen unter euch, denen es nicht schwer fällt, sich vegetarisch zu ernähren bzw. diese Philosophie schon seit einem längeren Zeitraum leben, ist dies natürlich ein toller Nebeneffekt. Dabei gibt es sicherlich mehrere Gründe, warum sich immer mehr für den Verzicht von Fleisch und Fisch aussprechen: Tierschutz, gesundheitliche Aspekte, manchen schmeckt es vielleicht einfach nicht oder alles zusammen.

Für den Rest von euch: Es ist natürlich nicht schlimm, wenn man auf Fleisch nicht verzichten kann und will. Aber jeder von uns kann sich bewusst ernähren. Das fängt bereits bei der Menge an, die jeder von uns wöchentlich vertilgt. Vielleicht lässt sich das ein oder andere mal das Wurstbrot weglassen. Oder wie wäre es mit einem Veggie-Tag? Nehmt euch einen, zwei oder drei Tage die Woche vor, an denen ihr absolut kein Fleisch esst. Am besten ihr nehmt dabei feste Wochentage, so kommt ihr hoffentlich auch nicht in der Mensa oder Kantine in die Versuchung, euch bei der Currywurst anzustellen. So lässt sich gesundes Leben mit dem Genuss eines leckeren Steaks vereinen.

Natürlich ist der Tierschutz mindestens genauso wichtig wie eine gesunde Lebensweise. In mancher Hinsicht greift das eine in das andere über. Achtet doch beim Kauf euer Wurst und des Fleisches auf dessen Herkunft. Natürlich kann man von einem ganzen Hähnchen, dass 2,99€ kostet, nicht erwarten, dass das Tierchen ein schönes und erfülltes Leben hatte. Geht doch mal auf die Wochenmärkte in euer Stadt, oder vielleicht gibt es einen Bio-Markt. Natürlich muss man dafür etwas mehr in die Tasche greifen, allerdings spart man wiederum Geld ein, wenn man nicht jeden Tag Fleisch isst. Unterm Strich kommt das gleiche dabei raus. Mit dem Unterschied, dass man kein schlechtes Gewissen beim Essen bekommt. Außerdem macht es viel Spaß, auf den Wochenmarkt zu gehen. Die Atmosphäre ist nicht zu vergleichen mit einem hektischen Supermarkt-Besuch.

Gutes Gelingen! 

Zuletzt angesehen