Wussten Sie, das Erbsen auch im heimischen Garten angebaut werden können und besonders reich an Proteinen sind? Die in den Erbsen enthaltenen Eiweiße sind für die Muskulatur unentbehrlich.
Kraftsportler schätzen ein schmackhaftes Erbsengericht als Alternative zu einem Proteinshake, weil das Eiweiß den Muskelaufbau auf natürliche Art und Weise unterstützt.
Erbsen enhalten neben den Proteinen aber auch lebensnotwendige Vitamine und Mineralien, insbesondere die Vitamine A, B und C.
Die zusätzlich verarbeiteten Minzeblätter geben dem Gericht eine mediteranne und frische Note.

Tags: Erbsen, Minze, Joghurt

Kürbissuppe / cremig

Kürbissuppe schmeckt einfach lecker und gehört zu den Lieblingsspeisen der Familie.
Die Suppe eignet sich auch als Vorspeise.

Der Vorteil bei der Verarbeitung von Hokkaido besteht darin, das er nicht geschält werden muss. Man kann seine Schale einfach mitverarbeiten und spart sich auf diese Weise einen Arbeitsschritt.
Der Kürbis selbst hat ein nussiges Aroma.
Herzhafte und sehr schmackhafte Suppe für all diejenigen, die gern etwas Fleisch essen.

Bohnen mit Frikadellen

Ein herzhaftes Hauptgericht für Feinschmecker ist die Kombination von Bohnen mit Hackfleischklößchen. .
Bunte Kartoffelsuppe mit einem Hauch Majoran.
Leckere Gemüsesuppe mit Hähnchenfleisch und einer Einlage aus frischen Pfannkuchen. Leicht und gut verdaulich. Schmeckt Kindern und Senioren. Auch als Krankenkost oder für Suppenkasper geeignet.

Fixe Erbsensuppe

Pürierte Erbsensuppe, bringt Farbe auf den Tisch.

Borschtsch

Lieblingssuppe unserer Kinder, russisches und ukrainisches Nationalgericht mit vielen Varianten.
Eine etwas andere Tomatensuppe, einfach köstlich. Hmm
Tags: Tomaten, Brot
Schnelle Suppe für Kinder. Ruck-Zuck-Gericht.
Kinder lieben diese Suppe und lernen ganz nebenbei das Alphabet.
Leckere Suppe für die gesamte Familie.

Einfache Tomatensuppe

Schnelles Gericht für Leckermäuler
Tags: Tomaten, Sahne
1 von 2

Unsere Suppengerichte von einfach bis schnell, schmackhaft und gut

Suppen sind wie ein Chamäleon und lassen sich in verschiedenen Varianten zubereiten und anrichten. Ihre Konsistenz reicht von wässrig und klar bis hin zu einem rahmigen und dünnflüssigen Brei. Mit einem Löffel lassen sie sich leicht aufnehmen. Portioniert werden sie gern in dekorativen Suppentassen, Suppenschälchen oder auf Suppentellern.

Durch die Vertiefung in den Serviervorlagen wird ein Verschütten und Überlaufen der flüssigen Speise verhindert. Am Ende sieht das frisch zubereitete Gericht in den gewählten Gefäßen besonders köstlich aus.

- Das Auge isst ja schließlich mit.-

Suppen werden seit hunderten von Jahren auf der ganzen Welt gern gekocht und zubereitet. Längst sind sie aus dem Schattendasein eines Armeleuteessens herausgetreten. Vielerorts wird bei einer Suppe auch vom Nationalgericht gesprochen. Abhängig von der Konsistenz unterscheidet man zwischen klarer Brühe, Suppen mit Einlagen, wie Eierstich und Nudeln, Kaltschalen und Eintöpfen.

Serviert werden Suppen entweder als Hauptspeise oder als Vorspeise bei einem Menue. In dem Fall soll die Vorspeise Lust auf den Hauptgang bereiten. Leider kostet die Zubereitung einer guten Suppe auch etwas Zeit, weil sämtliche Zutaten erst geputzt, gewaschen und zerkleinert werden müssen.

Frische Hühnerbrühe wird gern als Krankenkost, z.B. bei Erkältungskrankheiten angeboten. Man spricht ihr und vielen anderen Suppen eine besonders heilende Wirkung zu. Dieser positive Nebeneffekt resultiert aus der Kombination unterschiedlicher Zutaten.

In Deutschland serviert man zu besonderen Anlässen eine Hochzeitssuppe, in Bayern eine Leberknödelsuppe und in Österreich eine Griesnockerlsuppe.

Wir wünschen allen viel Freude beim Experimentieren.

Lassen Sie uns an Ihren Kochkünsten teilhaben.

Wir freuen uns über Ihre Rezeptvorschläge und werden diese gern veröffentlichen.

Suppen sind wie ein Chamäleon und lassen sich in verschiedenen Varianten zubereiten und anrichten. Ihre Konsistenz reicht von wässrig und klar bis hin zu einem rahmigen und dünnflüssigen Brei. Mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Suppengerichte von einfach bis schnell, schmackhaft und gut

Suppen sind wie ein Chamäleon und lassen sich in verschiedenen Varianten zubereiten und anrichten. Ihre Konsistenz reicht von wässrig und klar bis hin zu einem rahmigen und dünnflüssigen Brei. Mit einem Löffel lassen sie sich leicht aufnehmen. Portioniert werden sie gern in dekorativen Suppentassen, Suppenschälchen oder auf Suppentellern.

Durch die Vertiefung in den Serviervorlagen wird ein Verschütten und Überlaufen der flüssigen Speise verhindert. Am Ende sieht das frisch zubereitete Gericht in den gewählten Gefäßen besonders köstlich aus.

- Das Auge isst ja schließlich mit.-

Suppen werden seit hunderten von Jahren auf der ganzen Welt gern gekocht und zubereitet. Längst sind sie aus dem Schattendasein eines Armeleuteessens herausgetreten. Vielerorts wird bei einer Suppe auch vom Nationalgericht gesprochen. Abhängig von der Konsistenz unterscheidet man zwischen klarer Brühe, Suppen mit Einlagen, wie Eierstich und Nudeln, Kaltschalen und Eintöpfen.

Serviert werden Suppen entweder als Hauptspeise oder als Vorspeise bei einem Menue. In dem Fall soll die Vorspeise Lust auf den Hauptgang bereiten. Leider kostet die Zubereitung einer guten Suppe auch etwas Zeit, weil sämtliche Zutaten erst geputzt, gewaschen und zerkleinert werden müssen.

Frische Hühnerbrühe wird gern als Krankenkost, z.B. bei Erkältungskrankheiten angeboten. Man spricht ihr und vielen anderen Suppen eine besonders heilende Wirkung zu. Dieser positive Nebeneffekt resultiert aus der Kombination unterschiedlicher Zutaten.

In Deutschland serviert man zu besonderen Anlässen eine Hochzeitssuppe, in Bayern eine Leberknödelsuppe und in Österreich eine Griesnockerlsuppe.

Wir wünschen allen viel Freude beim Experimentieren.

Lassen Sie uns an Ihren Kochkünsten teilhaben.

Wir freuen uns über Ihre Rezeptvorschläge und werden diese gern veröffentlichen.