Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Sommer, Sonne, Sonnenschein laden uns zum Baden ein.
Wir haben zum Erhalt der Bikinifigur ein leckeres und sehr schmackhaftes Ofengemüse im Angebot. Das Gericht kann variabel kombiniert und ergänzt werden. Vegetarier werden es vielleicht sogar kennen. Um nicht ganz auf Fleisch zu verzichten haben wir ein paar gebratene Hähnchenstreifen untergemischt. Das Gemüse lässt sich aber auch hervorragend mit einem Spiegelei kombinieren. Zu empfehlen ist es all denjenigen Personen, die ihre Schuhe nicht mehr binden können, weil ein dicker Bauch im Wege ist. Bauchfett schmilzt in der Regel nur ganz langsam. Entweder man treibt sehr viel Ausdauersport oder stellt die Ernährung um.
Das würde bedeuten, das man anstelle von Süßigkeiten und fetthaltigen Speisen eher Obst und Gemüse verzehrt. Viel mehr Möglichkeiten gibt es nicht.
Bei klassischen Diäten beobachtet man nicht selten einen Jo-Jo- Effekt.
Das heisst, man nimmt ab, solange die Diät eingehalten werden kann.
Leider werden die guten Vorsätze häufig schon nach kurzer Zeit vergessen.
Noch bevor sich der Körper umgestellt hat stellt er fest, das die Hungersaison nun beendet ist.
Um Fastenzeiten künftig vorzubeugen legt er neue Fettreserven an.
Genau aus diesem Grund wiegen viele Menschen am Ende einer Diät etwas mehr als zuvor.
Mit Ofengemüse können wir unserem Körper ein Schnippchen schlagen, weil bei Verzehr von reichlich Obst und Gemüse ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl zu erreichen ist und keine Diät eingehalten werden muss.

Bunter Sommersalat

Bei diesem Salat kommt gute Laune auf den Tisch. Die bunten Farben sprechen die Augen an und machen Appetit. Das verarbeitete Gemüse enthält im Vergleich zu Wurst und Fleisch weniger Kalorien und stattdessen viele Ballaststoffe, welche einen günstigen Effekt auf die Verdauung haben. Selbst bei Sorgen um die Figur kann eine größere Menge verzehrt werden.
Ein üppiges Mahl ist erlaubt.
Darf es mal etwas anderes sein? Bei uns gab es heute fleischfreie Frikadellen. Ein Gericht das im Rahmen einer gesunden Ernährung nicht übersehen werden sollte.
Brokkoli ist besonders reich an den Vitaminen A, B und C. Rote Beete liefern zusätzlich Folsäure und wichtige Mineralstoffe. Besonders reich an Eiweiß und Ballaststoffen sind die beigefügten Erbsen und Haferflocken. Hier gibt es also ein Powerpaket von Vitaminen und Vitalstoffen.
Wir wünschen guten Appetit.
Kartoffeln und Hülsenfrüchte enthalten Ballaststoffe sowie entzündungshemmende Substanzen die für eine gesunde Magen-Darm-Flora unentbehrlich sind.
Kartoffeln gehören neben Sauerkraut und Zitrusfrüchten zu den wichtigsten Vitamin C- Lieferanten. Bohnen liefern als pflanzliche Eiweissspender Kraft, Ausdauer und Energie. Die in ihnen enthaltenen B-Vitamine sind bei hohen Anforderungen in Schule und Beruf von besonderer Bedeutung um chronischer Müdigkeit und Erschöpfung vorzubeugen.
Heute empfehlen wir einen bunten und gesunden Sommersalat der ganz einfach zubereitet werden kann. Der Salat versorgt unseren Körper auf natürliche Art und Weise mit Vitaminen und Mineralstoffen. In der Honigmelone stecken neben den Vitaminen B und C eine Vorstufe von Vitamin A und Kalium, das den Stoffwechsel anregt und auch für das Herz-Kreislaufsystem unentbehrlich ist. Ein Kaliummangel könnte von Darmträgheit, Blähungen und Verstopfung begleitet werden. Selbst Müdigkeit und Konzentrationsstörungen werden bei einem Mangel an Kaliummangel und Eisen beklagt.
Eisen, Folsäure und zusätzliche Ballaststoffe stecken in den Tomaten und der Avocado.
Eisen ist für das blutbildene System unentbehrlich. Aber auch bei einem Folsäuremangel wäre die Bildung roter Blutkörperchen gefährdet. All diese Punkte sprechen dafür, dass dieser leckere Salat einmal ausprobiert werden sollte.
Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind aufgrund ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen und pflanzlichen Proteinen sehr gesund. Für Kraftsportler sind die Hülsenfrüchte der reinste Eiweißshake. Sie können den Appetit lange unterdrücken und so auch noch beim Abnehmen behilflich sein. Linsen und Spinat enthalten überdies reichlich Eisen, so das ganz nebenbei auch noch das blutbildene System unterstützt wird.
Kümmel sollte bei einem Linsengericht nicht fehlen. Er unterstützt die Verdauung und beugt Blähungen vor. Probiert das Gericht einfach mal aus. Es schmeckt einfach fantastisch und ist Vegetariern wärmstens zu empfehlen.
Heute empfehlen wir ein Rezept mit Lollo Biondo, einem grünen Pflück-oder Schnittsalat mit krausen Blättern und leicht nussigem Geschmack.
Der frische grüne Salat enthält vergleichsweise wenig Kalorien, dafür aber die Vitamine A und C.
Das sich Vitamin C günstig auf das Immunsystem auswirkt wissen die Meisten.
Aber auch das Vitamin A, das übrigens zu den fettlöslichen Vitaminen gehört, ist für eine gesunde Ernährung unentbehrlich. Unser Körper benötigt Vitamin A für die Augen, eine schöne und gesunde Haut sowie für das Knochenwachstum. Erste Symptome von einem Vitamin A-Mangel können Probleme beim Sehen im Dämmerlicht sein.
Nachdem Vitamin A nur dann vom Körper aufgenommen werden kann, wenn man dem Salat etwas Öl beifügt, sollte ein guter Koch auf diese Zutat niemals verzichten.
Ein leckerer Salat mit reichlich Vitaminen für Zwischendurch oder als Beilage zu Fleischgerichten.
Tags: Rote Bete, Senf
Ein Festtagsschmaus der nicht nur Abwechslung auf den Tisch bringt sondern einfach köstlich ist.
Wir empfehlen ein Reisgericht mit Lachs und grünem Spargel.

Nudelsalat mit Mayonnaise

Ein deftiger Nudelsalat schmeckt immer und kann ganz schnell zubereitet werden.
Er eignet sich sowohl als Partygericht als auch als Hauptspeise oder Brotzeit.
Brokkoli sollte im Rahmen einer gesunden Ernährung nicht vergessen werden.
Er enthält neben den Vitaminen A, B und C das für das Blut notwendige Eisen.
Sowohl das Immunsystem als auch der Elektrolythaushalt des menschlichen Körpers werden bei seinem Verzehr auf natürliche Art und Weise unterstützt.
Ganz nebenbei kann Brokkoli aber auch bei Diäten hilfreich sein, weil 100 g Brokkoli im Vergleich mit anderen Lebensmitteln nur sehr wenig Kalorien enthalten und seine Ballaststoffe einer Darmträgheit vorbeugen können.
Wer Brokkoli noch nicht probiert hat sollte das leckere Gemüse ab sofort auf seinem Speiseplan aufnehmen. Am Besten als Rohkostsalat, weil die Vitamine dann definitiv erhalten bleiben.

Rote Bete Carpaccio

Das gesunde Wintergemüse ist lange Zeit ins Vergessen geraten, obwohl es diese Knolle in sich hat.
Mittlerweile zählt die Rote Bete aufgrund ihres hohen Gehalts an Eisen zu dem sogenannten Superfood. Aus der russischen Küche sind Rote Bete sowieso nicht wegzudenken. Hier gehört der Borschtsch, eine Gemüsesuppe, zur Tradition.
Wir empfehlen eine leckere Variante mit Harzer-Roller-Käse.
1 von 23

Rezepte zum selber machen für jedermann

Rezepte zum Kochen und Backen sind jedermann bekannt. Häufig wird auch nach Haushaltstipps gefragt. Viele Personen suchen nach Methoden zum Abnehmen, zum Glücklichsein, Stressabbau, zur Kindererziehung, Fleckenentfernung oder Autopflege.

Ärztlich verordnet werden Rezepte bei gesundheitlichen Problemen. Diese können in einer Apotheke eingelöst werden. Neben Pillen und Tabletten werden aber auch Hausmittel und Verhaltensempfehlungen angeboten. All die gut gemeinten Ratschläge wirken aber erst dann, wenn man man den Anweisungen und Ratschlägen folgt. Die meisten Menschen nehmen ärztliche Anweisungen an und lösen das Rezept in der Apotheke ein.

Zuhause angekommen werden in aller Ruhe die Vor- und Nachteile der medizinischen Empfehlung gegeneinander abgewogen. Sobald sich der geringste Zweifel an der Wirksamkeit der vorgeschlagenen Maßnahmen ergibt, werden diese entweder nicht oder nur halbherzig umgesetzt. Eine besondere Herausforderung stellen Hinweise zur gesunden Ernährung oder Lebensstiländerung dar. Ein positiver Effekt ist dann vermutlich nicht mehr durch alleinige Einnahme von Pillen und Tabletten zu erwarten. Sobald gesunde Ernährung und mehr Bewegung empfohlen werden sind Einsicht, Motivation und Durchhaltevermögen notwendig.

Leider ist die Zubereitung einer gesunden Mahlzeit etwas zeit- und arbeitsaufwendiger, als wenn man zum Schnellimbiss geht. Diese Mühe sollte es uns aber wert sein, da es niemanden gibt, der uns näher steht als wir uns selbst. Gute Vorsätze sollte man umsetzen und nicht resignieren wenn es um körperliche Aktivität und eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung geht.

Übergewicht mit den daraus resultierenden negativen gesundheitlichen Folgen gehört zu den Zivilisationskrankheiten der Neuzeit.

Eine abwechslungsreiche Mischkost schützt in der Regel vor unkontrolliert auftretendem Appetit auf Süßigkeiten. Normalgewichtig fühlen sich die meisten Menschen körperlich und geistig fit, attraktiv und belastbar. Vitalität und Lebensfreude werden uns bei ausgewogener Ernährung und reichlich Bewegung quasi geschenkt.

Wichtig zu wissen ist auch, dass gesunde Ernährung nicht teuer sein muss.

Wenn man selber kocht und etwas Zeit investiert, kann man sich auch mit wenig Geld gesund ernähren.

Das Einzige was Kochanfänger mitbringen müssen, wäre Geduld mit sich selbst, Zuversicht und die Bereitschaft bei Mißerfolgen nicht gleich aufzugeben. Bisher ist kein Meister vom Himmel gefallen. Kochen kann wirklich Spass und Freude bereiten.

Kochanfängern empfehlen wir zu Übungszwecken mit einfachen und leichten Gerichten zu beginnen.

Klassiker wie Spiegelei, Pudding oder Rührei schmecken fabelhaft und erfordern keine großen Grundkenntnisse. Unkomplizierte Rezeptideen haben den zusätzlichen Charme, dass man das Ergebnis seiner Mühen schnell ausprobieren kann. Wenn das Essen schmeckt setzt man sich ganz schnell die Krone auf.

Besteht die Möglichkeit die selbst angefertigten Gerichte mit Freunden oder der Familie zu teilen, sind Lob und Anerkennung sicher. Wir kennen keinen Koch oder Bäcker, der sich nicht freuen würde, wenn es seinen Lieben schmeckt.

Schon früher hat man gewusst, dass Liebe durch den Magen geht.

Damit haben es die Eltern und Großeltern von Kindern in der Hand, ob ihre Angehörigen gesund und schlank oder übergewichtig sind bzw. aufwachsen.

Tipps und Tricks zum Backen und Kochen füllen ganze Bücherregale.

Was hindert uns daran auf diese Erfahrungen und Ideen zurückgreifen?

Also nichts wie ran an den Herd, erst Übung macht den Meister.

Etwas Zurückhaltung raten wir den Kochanfängern lediglich beim Improvisieren.

Wenn man von den Mengenangaben bei den Zutaten abweichen will, müssen die Grundkenntnisse sitzen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Gericht misslingt.

Was für den Profi ein Kinderspiel ist kann für ungeübte Köche und Bäcker eine erhebliche Herausforderung darstellen. Verzagen sie nicht. Eine Vielzahl von Rezepten wird sie auf dem Weg zum Chefkoch oder Meisterbäcker unterstützen.

Die Rezepte regen unsere Fantasie an und lassen die Frage nach dem, “was kochen wir heute“, erst garnicht aufkommen. Denken Sie immer daran, dass auch der beste Koch einmal klein angefangen hat. Angebrannte Kartoffeln oder übergelaufene Milch kennt er auch.

Was die Köche aus Leidenschaft jedoch von anderen Personen unterscheidet ist ihr Durchhaltevermögen. Sie haben sich während des Lernprozesses nicht von kleinen Schwierigkeiten abbringen lassen und stattdessen überlegt, wie sie diese Probleme in Zukunft vermeiden können.

Rezepthinweise waren ihnen auf dem Weg zur Professionalität sehr, sehr hilfreich.

Deshalb haben sich die Küchenprofis und Hobbyköche von jeher nach diesen Methoden, Anweisungen, Tipps und Tricks umgesehen. Sie probieren die Rezepte erfahrener Köche aus und bewerten sie später für sich selbst. Sehr oft werden die allerbesten Rezepte innerhalb der Familie weitergegeben. Alles was uns als Kind geschmeckt hat, schmeckt uns später vermutlich auch.

Urgroßmutters Rezepte sind manchmal einfach und mit regionalen Zutaten zuzubereiten.

Probieren Sie diese einfach mal aus. Schließlich geht probieren über studieren.

 

Wir wünschen allen Köchen und Bäckern viel Freude beim Austausch von Back- und Kochrezepten.

Rezepte zum Kochen und Backen sind jedermann bekannt. Häufig wird auch nach Haushaltstipps gefragt. Viele Personen suchen nach Methoden zum Abnehmen, zum Glücklichsein, Stressabbau, zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rezepte zum selber machen für jedermann

Rezepte zum Kochen und Backen sind jedermann bekannt. Häufig wird auch nach Haushaltstipps gefragt. Viele Personen suchen nach Methoden zum Abnehmen, zum Glücklichsein, Stressabbau, zur Kindererziehung, Fleckenentfernung oder Autopflege.

Ärztlich verordnet werden Rezepte bei gesundheitlichen Problemen. Diese können in einer Apotheke eingelöst werden. Neben Pillen und Tabletten werden aber auch Hausmittel und Verhaltensempfehlungen angeboten. All die gut gemeinten Ratschläge wirken aber erst dann, wenn man man den Anweisungen und Ratschlägen folgt. Die meisten Menschen nehmen ärztliche Anweisungen an und lösen das Rezept in der Apotheke ein.

Zuhause angekommen werden in aller Ruhe die Vor- und Nachteile der medizinischen Empfehlung gegeneinander abgewogen. Sobald sich der geringste Zweifel an der Wirksamkeit der vorgeschlagenen Maßnahmen ergibt, werden diese entweder nicht oder nur halbherzig umgesetzt. Eine besondere Herausforderung stellen Hinweise zur gesunden Ernährung oder Lebensstiländerung dar. Ein positiver Effekt ist dann vermutlich nicht mehr durch alleinige Einnahme von Pillen und Tabletten zu erwarten. Sobald gesunde Ernährung und mehr Bewegung empfohlen werden sind Einsicht, Motivation und Durchhaltevermögen notwendig.

Leider ist die Zubereitung einer gesunden Mahlzeit etwas zeit- und arbeitsaufwendiger, als wenn man zum Schnellimbiss geht. Diese Mühe sollte es uns aber wert sein, da es niemanden gibt, der uns näher steht als wir uns selbst. Gute Vorsätze sollte man umsetzen und nicht resignieren wenn es um körperliche Aktivität und eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung geht.

Übergewicht mit den daraus resultierenden negativen gesundheitlichen Folgen gehört zu den Zivilisationskrankheiten der Neuzeit.

Eine abwechslungsreiche Mischkost schützt in der Regel vor unkontrolliert auftretendem Appetit auf Süßigkeiten. Normalgewichtig fühlen sich die meisten Menschen körperlich und geistig fit, attraktiv und belastbar. Vitalität und Lebensfreude werden uns bei ausgewogener Ernährung und reichlich Bewegung quasi geschenkt.

Wichtig zu wissen ist auch, dass gesunde Ernährung nicht teuer sein muss.

Wenn man selber kocht und etwas Zeit investiert, kann man sich auch mit wenig Geld gesund ernähren.

Das Einzige was Kochanfänger mitbringen müssen, wäre Geduld mit sich selbst, Zuversicht und die Bereitschaft bei Mißerfolgen nicht gleich aufzugeben. Bisher ist kein Meister vom Himmel gefallen. Kochen kann wirklich Spass und Freude bereiten.

Kochanfängern empfehlen wir zu Übungszwecken mit einfachen und leichten Gerichten zu beginnen.

Klassiker wie Spiegelei, Pudding oder Rührei schmecken fabelhaft und erfordern keine großen Grundkenntnisse. Unkomplizierte Rezeptideen haben den zusätzlichen Charme, dass man das Ergebnis seiner Mühen schnell ausprobieren kann. Wenn das Essen schmeckt setzt man sich ganz schnell die Krone auf.

Besteht die Möglichkeit die selbst angefertigten Gerichte mit Freunden oder der Familie zu teilen, sind Lob und Anerkennung sicher. Wir kennen keinen Koch oder Bäcker, der sich nicht freuen würde, wenn es seinen Lieben schmeckt.

Schon früher hat man gewusst, dass Liebe durch den Magen geht.

Damit haben es die Eltern und Großeltern von Kindern in der Hand, ob ihre Angehörigen gesund und schlank oder übergewichtig sind bzw. aufwachsen.

Tipps und Tricks zum Backen und Kochen füllen ganze Bücherregale.

Was hindert uns daran auf diese Erfahrungen und Ideen zurückgreifen?

Also nichts wie ran an den Herd, erst Übung macht den Meister.

Etwas Zurückhaltung raten wir den Kochanfängern lediglich beim Improvisieren.

Wenn man von den Mengenangaben bei den Zutaten abweichen will, müssen die Grundkenntnisse sitzen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Gericht misslingt.

Was für den Profi ein Kinderspiel ist kann für ungeübte Köche und Bäcker eine erhebliche Herausforderung darstellen. Verzagen sie nicht. Eine Vielzahl von Rezepten wird sie auf dem Weg zum Chefkoch oder Meisterbäcker unterstützen.

Die Rezepte regen unsere Fantasie an und lassen die Frage nach dem, “was kochen wir heute“, erst garnicht aufkommen. Denken Sie immer daran, dass auch der beste Koch einmal klein angefangen hat. Angebrannte Kartoffeln oder übergelaufene Milch kennt er auch.

Was die Köche aus Leidenschaft jedoch von anderen Personen unterscheidet ist ihr Durchhaltevermögen. Sie haben sich während des Lernprozesses nicht von kleinen Schwierigkeiten abbringen lassen und stattdessen überlegt, wie sie diese Probleme in Zukunft vermeiden können.

Rezepthinweise waren ihnen auf dem Weg zur Professionalität sehr, sehr hilfreich.

Deshalb haben sich die Küchenprofis und Hobbyköche von jeher nach diesen Methoden, Anweisungen, Tipps und Tricks umgesehen. Sie probieren die Rezepte erfahrener Köche aus und bewerten sie später für sich selbst. Sehr oft werden die allerbesten Rezepte innerhalb der Familie weitergegeben. Alles was uns als Kind geschmeckt hat, schmeckt uns später vermutlich auch.

Urgroßmutters Rezepte sind manchmal einfach und mit regionalen Zutaten zuzubereiten.

Probieren Sie diese einfach mal aus. Schließlich geht probieren über studieren.

 

Wir wünschen allen Köchen und Bäckern viel Freude beim Austausch von Back- und Kochrezepten.