Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 19
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Einbauleuchte Superlight 12 V 2,9 W Emotion schwarz matt
Einbauleuchte Superlight 12 V 2,9 W Emotion...
LED-Einbauleuchte-Emotion Technologie-L&S-Spotleuchte-Einbauleuchte-nur 2mm Randhöhe Superlight Einbauleuchte mit hochwertiger Edelstahloberfläche nur 2 mm Randhöhe Einbaubohrung 55-58 mm Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur...
Inhalt 1 Stück
39,90 € *
Einbauleuchte IILED 12 V 5,5 W Emotion schwarz 9005
Einbauleuchte IILED 12 V 5,5 W Emotion schwarz...
LED EInbauleuchte-Emotion Technologie L&S Spotleuchte- homogene Ausleuchtung IILED Emotion Einbauleuchte Lichtstarke LED Flächenleuchte Homogene Ausleuchtung Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion Technologie...
Inhalt 1 Stück
81,57 € *
Einbauleuchte Moonlight 58 Round Emotion 12 V 3,2 W schwarz
Einbauleuchte Moonlight 58 Round Emotion 12 V...
LED-Einbauleuchte- Emotion Technologie-L&S-Spots- Spotleuchte Moonlight Emotion Flache LED Einbauspotleuchte Diffuse Lichtquelle ohne Lichtpunkte Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion Technologie Hinweis: Ohne...
Inhalt 1 Stück
36,52 € *
Pendelleuchte 12V 21,7 W 1500 mm Emotion Alu mit EVG 30 W+Steuerung+FB
Pendelleuchte 12V 21,7 W 1500 mm Emotion Alu...
LED- Pendelleuchte - Leuchte für Kochinsel - Lampe für Esstisch - Emotion Technologie - L&S – höhenverstellbar - Linearleucht Pendelleuchte Emotion Pendelleuchte für Esstisch oder Pendelleuchte für Kochinsel Stufenlos höhenverstellbar...
Inhalt 1 Stück
459,41 € *
Pendelleuchte 12V 18,6W 1200 mm Emotion Alu mit EVG 30 W+Steuerung+FB
Pendelleuchte 12V 18,6W 1200 mm Emotion Alu mit...
LED- Pendelleuchte - Leuchte für Kochinsel - Lampe für Esstisch - Emotion Technologie - L&S – höhenverstellbar - Linearleuchte Pendelleuchte Emotion Pendelleuchte für Esstisch oder Pendelleuchte für Kochinsel Stufenlos höhenverstellbar...
Inhalt 1 Stück
436,89 € *
Pendelleuchte 12V 12,4W 900 mm Emotion Alu mit EVG 30 W+Steuerung+FB
Pendelleuchte 12V 12,4W 900 mm Emotion Alu mit...
LED- Pendelleuchte - Leuchte für Kochinsel - Lampe für Esstisch - Emotion Technologie - L&S – höhenverstellbar - Linearleuchte Pendelleuchte Emotion Pendelleuchte für Esstisch oder Pendelleuchte für Kochinsel Stufenlos höhenverstellbar...
Inhalt 1 Stück
391,84 € *
Anbauleuchte Rettangolo LFL 12 V 3,1 W Emotion schwarz
Anbauleuchte Rettangolo LFL 12 V 3,1 W Emotion...
LED Anbauleuchte-Emotion Technologie- L&S-Spotleuchte-Flächenleuchte- lichtstarke Anbauleuchte- LED- Unterbauleuchte Rettangolo LFL Emotion Hochwertiges Aluminiumgehäuse Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion...
Inhalt 1 Stück
46,49 € *
Einbauleuchte Moonlight 68 Emotion 12 V 3,6 W schwarz
Einbauleuchte Moonlight 68 Emotion 12 V 3,6 W...
LED-Einbauleuchte-Emotion Technologie-L&S-Spotleuchte Moonlight Emotion Flache LED Einbauspotleuchte Diffuse Lichtquelle ohne Lichtpunkte Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion Technologie Hinweis: Ohne Emotion...
Inhalt 1 Stück
38,78 € *
Anbauleuchte Jazz 12 V 1,8 W NW Edelstahl
Anbauleuchte Jazz 12 V 1,8 W NW Edelstahl
LED EInbauleuchte-Emotion Technologie-L&S Spotleuchte-Jazz Jazz-Einzelleuchte Hochwertiges Aluminiumgehäuse Diffuse Lichtquelle ohne Lichtpunkte
Inhalt 1 Stück
25,26 € *
Anbauleuchte Blues 12 V 1,8 W NW Edelstahl
Anbauleuchte Blues 12 V 1,8 W NW Edelstahl
LED EInbauleuchte-Emotion Technologie-L&S Spotleuchte-Blues Jazz- LED-Anbauleuchte Hochwertiges Aluminiumgehäuse Diffuse Lichtquelle ohne Lichtpunkte
Inhalt 1 Stück
25,26 € *
Sockelstrahler Base 12 V 0,3 W Emotion Edelstahl
Sockelstrahler Base 12 V 0,3 W Emotion Edelstahl
LED EInbauleuchte-Emotion Technologie L&S Spotleuchte- Sockelstrahler Base Emotion Optimal als dezente Sockelleuchte Diffuse Lichtquelle ohne Lichtpunkte Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion Technologie Hinweis...
Inhalt 1 Stück
30,89 € *
Anbauleuchte Rettangolo LFL 12 V 3,1 W Emotion
Anbauleuchte Rettangolo LFL 12 V 3,1 W Emotion
LED Anbauleuchte-Emotion Technologie- L&S-Spotleuchte-Flächenleuchte- lichtstarke Anbauleuchte Rettangolo LFL Emotion Hochwertiges Aluminiumgehäuse Dimmbar mit stufenlos regelbarer Farbtemperatur durch Emotion Technologie Hinweis Ohne...
Inhalt 1 Stück
40,35 € *
1 von 19

Spots und Arbeitsleuchten für die Küche

Wie jeden Raum im Haus gilt es vor allem die Küche mit der richtigen Beleuchtung auszustatten. Eine Grundbeleuchtung in diesem Raum zeichnet sich vor allem durch eine gleichmäßige Lichtverteilung bzw. ein diffuses Licht aus und kann mit verschiedenen Küchenlampen erreicht werden: Sowohl Einbaustrahler als auch LED-Panels eignen sich sehr gut, um für eine ebenmäßige Beleuchtung in diesem Raum zu sorgen. Auch ein LED-Schienensystem kann mit den schönen Lampen und Spotleuchten ausgestattet werden und als Küchenbeleuchtung dienen. Generell gilt, dass in der Küche ein Wert von 300 Lumen pro Quadratmeter angesteuert werden soll. Für ein 15 Quadratmeter großes Zimmer braucht es eine Leuchtkraft von 4.500 Lumen, welche auf verschiedene Lichtquellen verteilt werden kann. Lichtleisten, LED-Spots und Pendelleuchten sind generell eine gute Küchenbeleuchtung. Dies sind Lösungen, die Arbeitsplatte, Kochtopf, und Küchentisch gut auszuleuchten. Die bestmögliche Küchenbeleuchtung setzt sich grundsätzlich aus drei verschiedenen Komponenten zusammen. Die korrekte Zusammenfügung von Essplatzbeleuchtung, Arbeitslicht und dekorativer Küchenbeleuchtung sorgt für eine optimale Beleuchtung in der Küche. Hierzu gibt es von den Herstellern der Lampen gute Tipps, worauf bei der Planung der Küchenbeleuchtung geachtet werden sollte. Für ein gutes Konzept in der Küche reicht die Allgemeinbeleuchtung allein nicht aus. Einzelne Gebiete wie die Arbeitsflächen und der Essbereich sowie die Küchentheke erfordern eine weitere Beleuchtung. Durch eine Sekundärbeleuchtung werden einzelne Elemente im Raum in den Vordergrund gestellt. Vor allem für den Esstisch bieten sich Pendelleuchten mit einem blickdichtem Schirm an. Hiermit fällt das Licht kegelförmig auf den Tisch und sorgt für eine angenehme und kommunikationsfreudige Atmosphäre während des Essens. Generell sind viele Küchen oberhalb der Arbeitsfläche mit einer separaten Beleuchtung ausgestattet, jedoch bringt sie oftmals nicht die gewünschte Hilfe beim Kochen. Aber es spielt das korrekte Licht für Arbeitsflächen eine wichtige Rolle, wenn Verletzungen vermieden werden sollen. Es kann deshalb ratsam sein, dass hier nachgerüstet wird und Möbelleuchten oder LED-Stripes angebracht werden, um für ein gutes Licht in der Küche zu sorgen.

Die wichtigen Eigenschaften für Arbeitsleuchten in der Küche

Damit sich die Hausfrau beim Kochen nicht in die Finger schneidet oder das Fleisch in der Pfanne anbrennt, sollten bei der Planung der Küchenbeleuchtung grundlegende Dinge beachtet werden. Die Lichtfarbe ist der sogenannte Kelvin-Wert und spielt in der Küche eine wichtige Rolle. In dem Bereich der Arbeitsplatte sollte ein Leuchtmittel mit einer Farbe von 3.300 bis 4.000 Kelvin verwendet werden. Dieses weiße Licht wirkt anregend und erhöht die Konzentration. Dies sorgt für beste Arbeitsbedingungen. Die Beleuchtungsstärke ist der Lux-Wert und ebenfalls von Bedeutung. Damit sich die Hausfrau oder der Hobbykoch beim Schneiden von Gemüse nicht verletzt, sollte auf die Beleuchtungsstärke geachtet werden. Diese gibt an, wie viel Licht auf die Arbeitsfläche scheint. Empfohlen wird für eine Küche die Beleuchtungsstärke in Höhe von 500 Lux. Die Farbwiedergabe ist ein weiterer wichtiger Wert. Die Profiköche sollten sich zudem mit dem Farbwiedergabe-Wert, bzw. dem Colour Rendering Index auseinandersetzen. Gemäß der EU-Verordnung müssen Leuchtmittel in den Räumen einen Ra-Wert von wenigstens 80 haben. Daher sollte in der Küche der Farbwiedergabewert nicht unter 85 sein. So lässt sich vor allem die Qualität der Lebensmittel am besten einschätzen. Für hinreichend Licht auf der Arbeitsplatte sollte bei der Deckenbeleuchtung darauf geachtet werden, dass der richtige Abstand zur Wand gewählt wird. Wenn die Deckenspots zu nahe an der Wand installiert sind, können die oberen Schränke verhindern, dass die Arbeitsfläche bestmöglich ausgeleuchtet wird. Sind diese zu weit weg, steht die Köchin oder der Koch genau im Lichtkegel und wirft einen Schatten auf ihre Arbeitsfläche. Daher gilt für die Deckenbeleuchtung als Arbeitslicht, dass die Arbeitsplatte mit Oberschrank mit möglichen Deckenspots ausgeleuchtet werden, die 100 Zentimeter von der Wand entfernt sind. Für eine Arbeitsplatte ohne Oberschrank gilt, dass die Deckenspots 60 Zentimeter von den Wänden entfernt montiert werden. Oberschränke sind in unterschiedlichen Tiefen erhältlich, weshalb es sich hierbei lediglich um Richtwerte handelt. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass weder Oberschränke noch der Körper der Person einen Schatten auf ihre Arbeitsplatte werfen, wenn die Deckenleuchten brennen. Ausrichtbare Deckenstrahler sind optimal, um einen Lichtkegel anpassen zu können. Mit der korrekten Beleuchtung der Arbeitsfläche macht Kochen viel mehr Spaß und ist zugleich weniger beschwerlich für die Augen. Ohne eine passende Unterbaubeleuchtung gibt es keine gute Beleuchtung der Küche. Wer oft und gern kocht und auf der Arbeitsplatte die Zutaten zubereitet, sollte die Wandschränke von unten heraus beleuchten und bei der Wahl die nötigen Werte berücksichtigen. Die meisten Unterschrankleuchten sind inzwischen mit LEDs ausgestattet, da diese sehr langlebig sind. Mit 3.000 Kelvin und einem weiß-warmen Licht liegen die Unterbauleuchten meistens unter dem besten Wert für eine Arbeitsbeleuchtung. Mit der korrekten Deckenbeleuchtung kann dies jedoch ausreichend sein. Bei dem Angebot von Unterschrankbeleuchtungen ist es schwer, die korrekte Auswahl zu treffen. Daher gibt es viele Kriterien, auf die geachtet werden wollten. Die optimale Schutzart ist von besonderer Bedeutung. Die meisten Hersteller geben hier den IP 20 an. Dies bedeutet, dass die Köchin oder der Koch gegen Berührungen mit den Fingern geschützt ist, aber es besteht kein Wasserschutz als hinreichend für eine Unterbaubeleuchtung. Wer dabei auf Nummer sicher gehen will, der sollte bei der Küchenbeleuchtung wenigstens den Wert von IP 23 beachten. Es sollten zudem Unterbauleuchten mit Blenden verwendet werden. Nichts ist schlimmer, als beim Schneiden geblendet zu werden. Ein entsprechender Schutz sorgt dafür, dass man nicht geblendet wird und sich das Licht auf der Arbeitsfläche gleichmäßig verteilt. Wer schon eine Unterbaubeleuchtung hat, der sollte prüfen, ob es sich hierbei um Halogenlampen handelt. Diese sich durch einen sehr hohen Farbwiedergabe-Wert aus, diese Lampen sind jedoch Stromfresser und die meisten Halogenlampen sind daher seit September 2018 nicht mehr im Handel erhältlich.

Welche Spots und Arbeitsleuchten eignen sich für die Küche?

Zu einer optimalen Küchenbeleuchtung gehört auch die optimale Beleuchtung des Esstisches. Pendelleuchten sind hierfür am besten für die Ausleuchtung dieses Tisches geeignet. Die perfekte Höhe für die Pendelleuchten über dem Tisch beträgt etwa 60 bis 70 Zentimeter zwischen der Tischplatte sowie der unteren Kante des Lampenschirms. Hängt die Lampe zu hoch, blendet sie meistens. Hängt diese zu tief, versperrt sie schnell die Sicht auf die anderen Personen am Tisch. Je größer der Esstisch ist, umso mehr Lampen sollten hierfür eingeplant werden. Eine ungerade Anzahl an Lampen wirkt harmonischer. Daher wird empfohlen, dass bei einem größeren Tisch wenigstens drei oder fünf Lampen eingesetzt werden. Der Abstand zwischen mehreren Lampen über dem Esstisch sollte ebenfalls gut gewählt werden. Um die genauen Positionen der Leuchten zu bestimmen gilt, dass bei drei Lampen der Tisch in vier Teile geteilt wird, bei fünf Leuchten in sechs Einzelteile und so weiter. Auch auf die richtige Farbtemperatur kommt es an. Bei einer optimalen Küchenbeleuchtung über dem Esstisch sollte tendenziell warmweißes Licht in Höhe von 2.700 bis 3.000 Kelvin eingesetzt werden. Wird der Esstisch zugleich als Arbeitsfläche benutzt oder erledigen die Kinder hier ihre Hausaufgaben, dann können auch Leuchtmittel mit einem neutralweißem Licht im Höhe von 3.000 Kelvin verwendet werden. Dimmbare Lampen sind ebenfalls eine gute Alternative. Mit dimmbaren Lampen, wie beispielsweise LEDs, kann auch die Lichtfarbe verändert oder das Licht gedimmt werden. Diese eignen sich sehr gut für den Essplatz, der Tisch nicht nur zum Essen, sondern auch als Arbeitsplatz genutzt wird. Ehe zu viele Pendelleuchten über den Küchentisch gehängt werden, sollte ihr die gesamte Beleuchtung in der Küche berücksichtigt werden. Das Arbeitslicht reicht oftmals schon als Grundbeleuchtung aus, über dem Esstisch können auf diese Weise weniger Arbeitsleuchten eingeplant werden. Die Küche ist oftmals ein Gemeinschaftsraum, in welchem die Familie stundenlang sitzt, abends mit Freunden ein Bier trinkt oder mit den Kindern am Esstisch bastelt. Für ausreichend Gemütlichkeit sollte neben dem Arbeitslicht daher stets auch stimmungsvolles Licht bei der Küchenbeleuchtung eingeplant werden. Indirektes Licht kann auf den Oberschränken eingesetzt werden, an der Sockelleiste der Schränke, unter der Theke, an der Decke und auf einem schlecht beleuchteten Kühlschrank in der Ecke angebracht werden. Für ein gemütliches Licht eignen sich LED-Lampen sehr gut. Die LEDs haben den Vorteil, dass diese dimmbar sind und zugleich die Lichtfarbe verändern können. Warmweißes Licht in dem Bereich von etwa 3.000 Kelvin ist optimal für ein stimmungsvolles Licht in der Küche. Die Hersteller haben hier schon smarte Beleuchtungen entwickelt, welche sich über eine App steuern lassen und mit der die Stimmung in der Küche je nach Nutzung angepasst werden kann.

Die Bedeutung von Spotleuchten für die Küche

Eine Spotleuchte kann generell gut dienen und zugleich schön aussehen. Die Anwender können sie der Einrichtung anpassen. Für moderne Küchen eignen sich um Beispiel Designspotleuchten. Egal ob die Besitzer eine große oder kleine Küche haben, sie können kleine Spotlampen mit einer Glüh- oder eine Spotleuchte oder mit mehreren Glühbirnen für eine Beleuchtung von größeren Küchen auswählen. Die meisten Spotlampen sind mit LEDs ausgestattet und diese sparen vor allem Strom. Sehr beliebt und oft verwendet sind in der Küche die Einbauleuchten. Heutzutage sind diese Art von Lampen sehr beliebt. Sie sehen in der Küche und auch im Wohnzimmer optimal aus. Falls die Küche oder das Wohnzimmer groß ist, dann können die Besitzer die Einbauleuchten so platzieren, dass diese den Raum sehr gut beleuchten. Auch für das Badezimmer sind nicht nur die Spot-, sondern auch die Einbauleuchten eine sehr gute Variante. Küchen-Einbauleuchten disponieren zudem mit einem höheren IP, der für eine optimale Beleuchtung notwendig ist. Eine punktgenaue Beleuchtung wird im Haus generell in zwei Räumen benötigt. Dies ist im Bad sowie in der Küche der Fall. In dem großen Sortiment der Anbieter finden sich daher vor allem Deckenstrahler und Spotlampen, die besonders für den Einbau in diesen Räumen mit einer Klassifizierung konzipiert worden sind. So sorgt der Besitzer mit einer Deckenlampe wie beispielsweise einer Spotleuchte für eine ideale und zugleich sichere Ausleuchtung in der Küche. Diese ist vor allem an der Arbeitsfläche wichtig, damit die Speisen gut zubereitet werden können. So hat man in der Küche mit der richtigen Leuchte ein optimales Arbeitslicht, um das Essen zubereiten zu können. Die Auswahl der geeigneten Deckenlampe ist vor allem in Küche und Bad ein Aspekt der Sicherheit. Strahllampen oder Spotleuchten können hier angebracht werden, wo mehr Helligkeit benötigt wird, wie an einer Arbeitsplatte. Mit Deckenschienen geht dies besonders einfach, denn eine Deckenlampe besitzt mehrere Leuchten, die unabhängig voneinander in die korrekte Position gebracht werden und damit unterschiedliche Bereiche in der Küche ausgeleuchtet werden können. Strahler und Spotlampen eignen sich sehr gut als ergänzendes Licht, wenn dieses flexibel und zielgerichtet ausgerichtet werden soll. Durch den guten Einsatz der Lichtquellen ist es möglich das Gefühl in der Küche zu optimieren. Aus einer dunkleren Ecke wird ein wahrer Hingucker und bestimmte Bereiche bekommen zugleich eine neue Struktur verliehen. Spotlampe und eine Strahllampe können einzelne Bereiche in der Küche voneinander trennen und auf diese Weise eine neue Spannung aufbauen. Trotzdem wirken die Bereiche der Küche nicht fern voneinander, da ein zielgerichtet eingesetztes Licht untereinander die einzelnen Bereiche verbindet. Wenn die Strahllampen in unterschiedlichen Höhen angebracht werden, gestalten die Besitzer die Küche besonders spannungsreich. So wird eine eher dunkle Ecke wird zu einem gemütlichen und hellen Bereich, der eine ganz eigene Atmosphäre erhält, dennoch jedoch Bestandteil der Küche bleibt. Bodenstrahler beleuchten eventuell ein Küchenregal von unten, was ebenfalls gemütlich aussieht. Die Einsatzmöglichkeiten von Aufbaustrahlern sind sehr vielfältig. Spots und Strahllampen werden auch unter der Bezeichnung Platzbeleuchtung zusammengefasst. Hierdurch erschließen sich die vielen Möglichkeiten, die die Strahler offenbaren. Mit einer Deckenleuchte, die 4-flammig ist können vier Bereiche der Küche gezielt beleuchtet werden. Dies ist vor allem für jene Küchen sinnvoll, welche aus unterschiedlichen Arbeits- und Wohnbereichen besteht. Arbeitsfläche, Sitzecke und Herd können lediglich mit Strahllampen effizient beleuchtet werden, in dem einer jeder Strahllampen hier gezielt ausgerichtet werden kann. Dies ist vor allem für die Küche sinnvoll, die hohe Ansprüche an eine gute Lichtgestaltung setzt. Hier können die Besitzer mit Strahlern ein völlig neues Raumgefühl erzeugen und jeder Bereich kann sein eigenes Licht bekommen. Die brillante Beleuchtung der Halogenlampen ist perfekt geeignet, wenn ein zielgerichtetes Licht besonders gefragt ist. Die Farbwiedergabe ist ebenfalls ausgezeichnet, das angenehme und warm-weiße Licht kann sich sehr in die Küche einfügen. Strahl- und Spotlampe sind die Allrounder unter den Leuchten.

Die optimale Beleuchtung für eine Küche mit Inselleuchten

Großzügige Kücheninseln sind die Stars in offenen Küchen und werden mit entsprechenden Inselleuchten ausgestattet. Die Kochinsel bietet vor allem reichlich Platz und Stauraum zum Kochen und sie ist zugleich ein hübscher Raumtrenner und Blickfang zugleich, den kreative Gestalter mit dem passenden Mobiliarperfekt in Szene setzen können. So wird eine Kücheninsel mit Barhockern und einigen Leckereien zum optimalen Schauplatz für ein Frühstücksbuffet umfunktioniert. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Experten geben hierzu viele Tipps für die Beleuchtung der Kücheninsel und zeigen, wie dieser besondere Spot eindrucksvoll mit Licht inszeniert werden kann. Oftmals kommt die Frage nach der guten Beleuchtung für die Kücheninsel auf. Weil sich den ganzen Tag über Allerlei in der Küche abspielt, kann die Planung der passenden Beleuchtung schon zu einer Herausforderung werden. Diese soll vor allem hell sein und zugleich nicht blenden, aber unterdessen auch dekorativ sein und eine schöne Atmosphäre schaffen. Eine Beleuchtung in der Küche ist auch trotz einer Dunstabzugshaube möglich. Ein häufiges Problem, welches in Verbindung mit der Beleuchtung der Kochinseln entsteht, ist das Kochfeld auf der Insel selbst. Hier behindert oft die Dunstabzugshaube die Lampen und diese kommen sich in die Quere. Eine Lösung hierfür wäre eine Haube, die nach innen gerichtet ist. Hierbei wird der Dunst am Kochfeld direkt nach unten hin abgesaugt. Über dem Kochfeld ist dann ein guter Platz für hübsche Beleuchtungsideen wie Pendelleuchten. Lässt sich ein derartiger Dunstabzug nicht realisieren, müssen spezielle Lichtlösungen wie zum Beispiel Lampen mit einem schwenkbarem Arm her. Die Pendellampe eignet sich sehr gut für eine Kochinsel. Die einfachste und zugleich eleganteste Inselbeleuchtung gelingt dabei mit mehrflammigen Pendelleuchten oder hängenden Lampen. Wenn die Besitzer sich eine Pendelleuchte aussuchen, welche über der Kochinsel angebracht werden soll, sollte darauf geachtet werden, dass diese eine geeignete Länge hat. Der Abstand zwischen der Unterkante der Lampe und der Arbeitsplatte sollte zwischen 65 und 85 Zentimetern liegen, damit die Hausfrau oder der Hausmann nicht mit ihrem Kopf gegen die Lampen stoßen oder die Beleuchtung bei der Arbeit in der Küche stört. Speziell für die Kücheninseln gibt es höhenverstellbare Modelle, die sich besonders gut als Inselleuchten eignen.

Verschiedene Strahler und Lampen für die Küche

Deckenleuchten mit einem schwenkbarem Arm eignen sich ebenfalls gut für die Küche. Hier soll das Licht nicht blenden und zugleich keine Schatten auf die Arbeitsfläche werfen. Am anpassungsfähigsten sind die Besitzer hierbei mit Leuchten, welche über einen schwenkbaren Arm und zugleich über einen Leuchtenkopf verfügen. Wenn die einzelnen Elemente verstellbar sind, können die Besitzer das Licht passgenau ausrichten. Dies ist die funktionalste Version der Küchenbeleuchtung. Passend kombiniert können diese schwenkbaren Lampen mit einem längeren Arm auch modern aussehen. Deckenstrahler mit einem schwenkbarem Kopf sind eine weitere Möglichkeit für eine Küchenbeleuchtung. Auch Deckenspots, die schwenkbar und ohne längeren Arm sind, können gut als Licht für die Küche oder Kücheninsel verwendet werden. Hier gibt es im Handel viele einflammige Spots. Besonders stimmig kann das Bild werden, Formen oder wenn Farben sich in der Küche irgendwo wiederfinden, also zum Beispiel ein Holzelement an der Leuchte, der zu den Stühlen sehr gut passt. So können auch starke Kontraste besonders eindrucksvoll sein, zum Beispiel, wenn eine Vintage-Küchenleuchte zu einer glänzenden Arbeitsplatte kombiniert wird. Ziehharmonikaleuchten eignen sich für Küchen als Halbinseln. Mit einer kleinen Küche muss ein Traum von einer schönen Kücheninsel nicht platzen. Wird hier ein Block mit der einen Seite gegen die Wand gestellt, wird zugleich Platz eingespart. Dadurch bietet sich zudem die Option, eine Küchenhalbinsel mit der Wandleuchte zu versehen. Wandleuchten mit Ziehharmonika sehen modern aus und sind zugleich praktisch. Diese Lampen können bei Bedarf über die Arbeitsfläche gezogen werden und im Anschluss wieder in die platzsparende Stellung zurückgeführt werden.

Akkuleuchten für die Küche

Akkuleuchten sind lange mehr als nur punktuell genutzte Lampen zu stromgebundenen Lichtern. Diese hochflexiblen Lampen sind oft die ideale Lösung, wenn es bei dem Beleuchtungskonzept einmal schwierig wird. Zu den Vorteilen reiht sich die ansprechende Optik. Akkulampen ohne Kabel zählen zu den bekanntesten Stilmitteln für eine atmosphärische Küchengestaltung. Wer früher mit Strom Licht benutzt, kam um die einzelnen Kompromisse nicht herum. Das praktische Design der Funktionslampe war meistens pragmatisch. Das ständige Wechseln der Batterien korrespondierte mit dem Wunsch nach einem hohen Bedienkomfort. Die Leistung des Lichtes war oftmals überschaubar. All dies gehört heute zum Glück der Vergangenheit an. Der Fortschritt der Technik hat Akkus mit einer hohen Speicherkapazität herausgebracht. Moderne LED-Lampen benötigen für die Leuchtkraft recht wenig Energie. Dies kommt nicht nur einem reflektierten Umgang mit den Ressourcen entgegen. Wenn die innovative Lichttechnik mit dem leistungsfähigen Speichermodul kombiniert wird, spenden die mobilen Akkulampen effektiv und anhaltend Helligkeit. Diese Lampen mit Akku überzeugen den Anwender nur dann, wenn hierin eine hochwertige Technik verbaut ist. Es ist bedeutend, alle Komponenten gut aufeinander abzustimmen. Zudem muss das Lampendesign ebenfalls zudem Akkubetrieb passen. Der Entwurf, die Produktion und die Entwicklung von Akkulampen ohne ein Kabel fordern sehr viel Sachverstand. Namhafte Hersteller nehmen sich dessen sehr gern an und so meistern sie zusammen mit den Designern diese Herausforderung. Mobile Akkuleuchten sind sich in den grundsätzlichen Parametern ähnlich. Hierbei wird vor allem auf das geringe Gewicht, die korrekten Maße und die bequeme Tragevorrichtung geachtet. Die optische Umsetzung variiert dabei oft. Akkulampen für die Küche entsprechen der Schutzklasse IP44 bzw. IP54. Diese sind gegen Spritzwasser geschützt. Auch Fremdkörper können nicht in das Innere vordringen. Die Lampen sind allerdings selten für das anhaltende Wasser geeignet, das beim Kochen entsteht. Die Hersteller gewähren zudem die Möglichkeit, die Akkulampen außer in der Küche auch in das Homeoffice zu verlegen. Solche Lampen ohne Kabel erhellen sehr gut dieses Szenario. Vor allem die minimalistische Formsprache ist besonders inspirierend. Durch die hochmoderne Akkutechnik sind die Tisch- und Stehleuchten nach ihrem Aufladen bis zu hundert Stunden bereit. Ein solches Lichtinstrument kann sich eng an die Wände anschmiegen. Appliziert werden solche Lampen auch oft mithilfe einer praktischen Magnethalterung. Hierbei rundet ein Bewegungsmelder manchmal die technischen Features einer solchen Akkuwandleuchte ab. Diese Leuchtenart empfiehlt sich zum Beispiel neben der Küche auch für die Ausleuchtung von Treppenaufgängen oder Fluren. Die Energieeffizienz einer solchen aufladbaren LED-Lampe ist hier genauso begrüßenswert wie die Ungebundenheit vom Stromnetz. Auf diese Weise können die Anwender für die Montage die beste Position auswählen, ohne an die elektronische Infrastruktur denken zu müssen. Direkt am Esstisch in der Küche befindet sich zum Beispiel eher selten eine Steckdose. Wenn nun die Familie in der Küche hier sitzt und isst, sucht man sich zum Kochen einen anderen Platz. Auf diese Weise avancieren kabellose Lampen zu einem multifunktionalen Accessoire.

Wie jeden Raum im Haus gilt es vor allem die Küche mit der richtigen Beleuchtung auszustatten. Eine Grundbeleuchtung in diesem Raum zeichnet sich vor allem durch eine gleichmäßige Lichtverteilung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spots und Arbeitsleuchten für die Küche

Wie jeden Raum im Haus gilt es vor allem die Küche mit der richtigen Beleuchtung auszustatten. Eine Grundbeleuchtung in diesem Raum zeichnet sich vor allem durch eine gleichmäßige Lichtverteilung bzw. ein diffuses Licht aus und kann mit verschiedenen Küchenlampen erreicht werden: Sowohl Einbaustrahler als auch LED-Panels eignen sich sehr gut, um für eine ebenmäßige Beleuchtung in diesem Raum zu sorgen. Auch ein LED-Schienensystem kann mit den schönen Lampen und Spotleuchten ausgestattet werden und als Küchenbeleuchtung dienen. Generell gilt, dass in der Küche ein Wert von 300 Lumen pro Quadratmeter angesteuert werden soll. Für ein 15 Quadratmeter großes Zimmer braucht es eine Leuchtkraft von 4.500 Lumen, welche auf verschiedene Lichtquellen verteilt werden kann. Lichtleisten, LED-Spots und Pendelleuchten sind generell eine gute Küchenbeleuchtung. Dies sind Lösungen, die Arbeitsplatte, Kochtopf, und Küchentisch gut auszuleuchten. Die bestmögliche Küchenbeleuchtung setzt sich grundsätzlich aus drei verschiedenen Komponenten zusammen. Die korrekte Zusammenfügung von Essplatzbeleuchtung, Arbeitslicht und dekorativer Küchenbeleuchtung sorgt für eine optimale Beleuchtung in der Küche. Hierzu gibt es von den Herstellern der Lampen gute Tipps, worauf bei der Planung der Küchenbeleuchtung geachtet werden sollte. Für ein gutes Konzept in der Küche reicht die Allgemeinbeleuchtung allein nicht aus. Einzelne Gebiete wie die Arbeitsflächen und der Essbereich sowie die Küchentheke erfordern eine weitere Beleuchtung. Durch eine Sekundärbeleuchtung werden einzelne Elemente im Raum in den Vordergrund gestellt. Vor allem für den Esstisch bieten sich Pendelleuchten mit einem blickdichtem Schirm an. Hiermit fällt das Licht kegelförmig auf den Tisch und sorgt für eine angenehme und kommunikationsfreudige Atmosphäre während des Essens. Generell sind viele Küchen oberhalb der Arbeitsfläche mit einer separaten Beleuchtung ausgestattet, jedoch bringt sie oftmals nicht die gewünschte Hilfe beim Kochen. Aber es spielt das korrekte Licht für Arbeitsflächen eine wichtige Rolle, wenn Verletzungen vermieden werden sollen. Es kann deshalb ratsam sein, dass hier nachgerüstet wird und Möbelleuchten oder LED-Stripes angebracht werden, um für ein gutes Licht in der Küche zu sorgen.

Die wichtigen Eigenschaften für Arbeitsleuchten in der Küche

Damit sich die Hausfrau beim Kochen nicht in die Finger schneidet oder das Fleisch in der Pfanne anbrennt, sollten bei der Planung der Küchenbeleuchtung grundlegende Dinge beachtet werden. Die Lichtfarbe ist der sogenannte Kelvin-Wert und spielt in der Küche eine wichtige Rolle. In dem Bereich der Arbeitsplatte sollte ein Leuchtmittel mit einer Farbe von 3.300 bis 4.000 Kelvin verwendet werden. Dieses weiße Licht wirkt anregend und erhöht die Konzentration. Dies sorgt für beste Arbeitsbedingungen. Die Beleuchtungsstärke ist der Lux-Wert und ebenfalls von Bedeutung. Damit sich die Hausfrau oder der Hobbykoch beim Schneiden von Gemüse nicht verletzt, sollte auf die Beleuchtungsstärke geachtet werden. Diese gibt an, wie viel Licht auf die Arbeitsfläche scheint. Empfohlen wird für eine Küche die Beleuchtungsstärke in Höhe von 500 Lux. Die Farbwiedergabe ist ein weiterer wichtiger Wert. Die Profiköche sollten sich zudem mit dem Farbwiedergabe-Wert, bzw. dem Colour Rendering Index auseinandersetzen. Gemäß der EU-Verordnung müssen Leuchtmittel in den Räumen einen Ra-Wert von wenigstens 80 haben. Daher sollte in der Küche der Farbwiedergabewert nicht unter 85 sein. So lässt sich vor allem die Qualität der Lebensmittel am besten einschätzen. Für hinreichend Licht auf der Arbeitsplatte sollte bei der Deckenbeleuchtung darauf geachtet werden, dass der richtige Abstand zur Wand gewählt wird. Wenn die Deckenspots zu nahe an der Wand installiert sind, können die oberen Schränke verhindern, dass die Arbeitsfläche bestmöglich ausgeleuchtet wird. Sind diese zu weit weg, steht die Köchin oder der Koch genau im Lichtkegel und wirft einen Schatten auf ihre Arbeitsfläche. Daher gilt für die Deckenbeleuchtung als Arbeitslicht, dass die Arbeitsplatte mit Oberschrank mit möglichen Deckenspots ausgeleuchtet werden, die 100 Zentimeter von der Wand entfernt sind. Für eine Arbeitsplatte ohne Oberschrank gilt, dass die Deckenspots 60 Zentimeter von den Wänden entfernt montiert werden. Oberschränke sind in unterschiedlichen Tiefen erhältlich, weshalb es sich hierbei lediglich um Richtwerte handelt. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass weder Oberschränke noch der Körper der Person einen Schatten auf ihre Arbeitsplatte werfen, wenn die Deckenleuchten brennen. Ausrichtbare Deckenstrahler sind optimal, um einen Lichtkegel anpassen zu können. Mit der korrekten Beleuchtung der Arbeitsfläche macht Kochen viel mehr Spaß und ist zugleich weniger beschwerlich für die Augen. Ohne eine passende Unterbaubeleuchtung gibt es keine gute Beleuchtung der Küche. Wer oft und gern kocht und auf der Arbeitsplatte die Zutaten zubereitet, sollte die Wandschränke von unten heraus beleuchten und bei der Wahl die nötigen Werte berücksichtigen. Die meisten Unterschrankleuchten sind inzwischen mit LEDs ausgestattet, da diese sehr langlebig sind. Mit 3.000 Kelvin und einem weiß-warmen Licht liegen die Unterbauleuchten meistens unter dem besten Wert für eine Arbeitsbeleuchtung. Mit der korrekten Deckenbeleuchtung kann dies jedoch ausreichend sein. Bei dem Angebot von Unterschrankbeleuchtungen ist es schwer, die korrekte Auswahl zu treffen. Daher gibt es viele Kriterien, auf die geachtet werden wollten. Die optimale Schutzart ist von besonderer Bedeutung. Die meisten Hersteller geben hier den IP 20 an. Dies bedeutet, dass die Köchin oder der Koch gegen Berührungen mit den Fingern geschützt ist, aber es besteht kein Wasserschutz als hinreichend für eine Unterbaubeleuchtung. Wer dabei auf Nummer sicher gehen will, der sollte bei der Küchenbeleuchtung wenigstens den Wert von IP 23 beachten. Es sollten zudem Unterbauleuchten mit Blenden verwendet werden. Nichts ist schlimmer, als beim Schneiden geblendet zu werden. Ein entsprechender Schutz sorgt dafür, dass man nicht geblendet wird und sich das Licht auf der Arbeitsfläche gleichmäßig verteilt. Wer schon eine Unterbaubeleuchtung hat, der sollte prüfen, ob es sich hierbei um Halogenlampen handelt. Diese sich durch einen sehr hohen Farbwiedergabe-Wert aus, diese Lampen sind jedoch Stromfresser und die meisten Halogenlampen sind daher seit September 2018 nicht mehr im Handel erhältlich.

Welche Spots und Arbeitsleuchten eignen sich für die Küche?

Zu einer optimalen Küchenbeleuchtung gehört auch die optimale Beleuchtung des Esstisches. Pendelleuchten sind hierfür am besten für die Ausleuchtung dieses Tisches geeignet. Die perfekte Höhe für die Pendelleuchten über dem Tisch beträgt etwa 60 bis 70 Zentimeter zwischen der Tischplatte sowie der unteren Kante des Lampenschirms. Hängt die Lampe zu hoch, blendet sie meistens. Hängt diese zu tief, versperrt sie schnell die Sicht auf die anderen Personen am Tisch. Je größer der Esstisch ist, umso mehr Lampen sollten hierfür eingeplant werden. Eine ungerade Anzahl an Lampen wirkt harmonischer. Daher wird empfohlen, dass bei einem größeren Tisch wenigstens drei oder fünf Lampen eingesetzt werden. Der Abstand zwischen mehreren Lampen über dem Esstisch sollte ebenfalls gut gewählt werden. Um die genauen Positionen der Leuchten zu bestimmen gilt, dass bei drei Lampen der Tisch in vier Teile geteilt wird, bei fünf Leuchten in sechs Einzelteile und so weiter. Auch auf die richtige Farbtemperatur kommt es an. Bei einer optimalen Küchenbeleuchtung über dem Esstisch sollte tendenziell warmweißes Licht in Höhe von 2.700 bis 3.000 Kelvin eingesetzt werden. Wird der Esstisch zugleich als Arbeitsfläche benutzt oder erledigen die Kinder hier ihre Hausaufgaben, dann können auch Leuchtmittel mit einem neutralweißem Licht im Höhe von 3.000 Kelvin verwendet werden. Dimmbare Lampen sind ebenfalls eine gute Alternative. Mit dimmbaren Lampen, wie beispielsweise LEDs, kann auch die Lichtfarbe verändert oder das Licht gedimmt werden. Diese eignen sich sehr gut für den Essplatz, der Tisch nicht nur zum Essen, sondern auch als Arbeitsplatz genutzt wird. Ehe zu viele Pendelleuchten über den Küchentisch gehängt werden, sollte ihr die gesamte Beleuchtung in der Küche berücksichtigt werden. Das Arbeitslicht reicht oftmals schon als Grundbeleuchtung aus, über dem Esstisch können auf diese Weise weniger Arbeitsleuchten eingeplant werden. Die Küche ist oftmals ein Gemeinschaftsraum, in welchem die Familie stundenlang sitzt, abends mit Freunden ein Bier trinkt oder mit den Kindern am Esstisch bastelt. Für ausreichend Gemütlichkeit sollte neben dem Arbeitslicht daher stets auch stimmungsvolles Licht bei der Küchenbeleuchtung eingeplant werden. Indirektes Licht kann auf den Oberschränken eingesetzt werden, an der Sockelleiste der Schränke, unter der Theke, an der Decke und auf einem schlecht beleuchteten Kühlschrank in der Ecke angebracht werden. Für ein gemütliches Licht eignen sich LED-Lampen sehr gut. Die LEDs haben den Vorteil, dass diese dimmbar sind und zugleich die Lichtfarbe verändern können. Warmweißes Licht in dem Bereich von etwa 3.000 Kelvin ist optimal für ein stimmungsvolles Licht in der Küche. Die Hersteller haben hier schon smarte Beleuchtungen entwickelt, welche sich über eine App steuern lassen und mit der die Stimmung in der Küche je nach Nutzung angepasst werden kann.

Die Bedeutung von Spotleuchten für die Küche

Eine Spotleuchte kann generell gut dienen und zugleich schön aussehen. Die Anwender können sie der Einrichtung anpassen. Für moderne Küchen eignen sich um Beispiel Designspotleuchten. Egal ob die Besitzer eine große oder kleine Küche haben, sie können kleine Spotlampen mit einer Glüh- oder eine Spotleuchte oder mit mehreren Glühbirnen für eine Beleuchtung von größeren Küchen auswählen. Die meisten Spotlampen sind mit LEDs ausgestattet und diese sparen vor allem Strom. Sehr beliebt und oft verwendet sind in der Küche die Einbauleuchten. Heutzutage sind diese Art von Lampen sehr beliebt. Sie sehen in der Küche und auch im Wohnzimmer optimal aus. Falls die Küche oder das Wohnzimmer groß ist, dann können die Besitzer die Einbauleuchten so platzieren, dass diese den Raum sehr gut beleuchten. Auch für das Badezimmer sind nicht nur die Spot-, sondern auch die Einbauleuchten eine sehr gute Variante. Küchen-Einbauleuchten disponieren zudem mit einem höheren IP, der für eine optimale Beleuchtung notwendig ist. Eine punktgenaue Beleuchtung wird im Haus generell in zwei Räumen benötigt. Dies ist im Bad sowie in der Küche der Fall. In dem großen Sortiment der Anbieter finden sich daher vor allem Deckenstrahler und Spotlampen, die besonders für den Einbau in diesen Räumen mit einer Klassifizierung konzipiert worden sind. So sorgt der Besitzer mit einer Deckenlampe wie beispielsweise einer Spotleuchte für eine ideale und zugleich sichere Ausleuchtung in der Küche. Diese ist vor allem an der Arbeitsfläche wichtig, damit die Speisen gut zubereitet werden können. So hat man in der Küche mit der richtigen Leuchte ein optimales Arbeitslicht, um das Essen zubereiten zu können. Die Auswahl der geeigneten Deckenlampe ist vor allem in Küche und Bad ein Aspekt der Sicherheit. Strahllampen oder Spotleuchten können hier angebracht werden, wo mehr Helligkeit benötigt wird, wie an einer Arbeitsplatte. Mit Deckenschienen geht dies besonders einfach, denn eine Deckenlampe besitzt mehrere Leuchten, die unabhängig voneinander in die korrekte Position gebracht werden und damit unterschiedliche Bereiche in der Küche ausgeleuchtet werden können. Strahler und Spotlampen eignen sich sehr gut als ergänzendes Licht, wenn dieses flexibel und zielgerichtet ausgerichtet werden soll. Durch den guten Einsatz der Lichtquellen ist es möglich das Gefühl in der Küche zu optimieren. Aus einer dunkleren Ecke wird ein wahrer Hingucker und bestimmte Bereiche bekommen zugleich eine neue Struktur verliehen. Spotlampe und eine Strahllampe können einzelne Bereiche in der Küche voneinander trennen und auf diese Weise eine neue Spannung aufbauen. Trotzdem wirken die Bereiche der Küche nicht fern voneinander, da ein zielgerichtet eingesetztes Licht untereinander die einzelnen Bereiche verbindet. Wenn die Strahllampen in unterschiedlichen Höhen angebracht werden, gestalten die Besitzer die Küche besonders spannungsreich. So wird eine eher dunkle Ecke wird zu einem gemütlichen und hellen Bereich, der eine ganz eigene Atmosphäre erhält, dennoch jedoch Bestandteil der Küche bleibt. Bodenstrahler beleuchten eventuell ein Küchenregal von unten, was ebenfalls gemütlich aussieht. Die Einsatzmöglichkeiten von Aufbaustrahlern sind sehr vielfältig. Spots und Strahllampen werden auch unter der Bezeichnung Platzbeleuchtung zusammengefasst. Hierdurch erschließen sich die vielen Möglichkeiten, die die Strahler offenbaren. Mit einer Deckenleuchte, die 4-flammig ist können vier Bereiche der Küche gezielt beleuchtet werden. Dies ist vor allem für jene Küchen sinnvoll, welche aus unterschiedlichen Arbeits- und Wohnbereichen besteht. Arbeitsfläche, Sitzecke und Herd können lediglich mit Strahllampen effizient beleuchtet werden, in dem einer jeder Strahllampen hier gezielt ausgerichtet werden kann. Dies ist vor allem für die Küche sinnvoll, die hohe Ansprüche an eine gute Lichtgestaltung setzt. Hier können die Besitzer mit Strahlern ein völlig neues Raumgefühl erzeugen und jeder Bereich kann sein eigenes Licht bekommen. Die brillante Beleuchtung der Halogenlampen ist perfekt geeignet, wenn ein zielgerichtetes Licht besonders gefragt ist. Die Farbwiedergabe ist ebenfalls ausgezeichnet, das angenehme und warm-weiße Licht kann sich sehr in die Küche einfügen. Strahl- und Spotlampe sind die Allrounder unter den Leuchten.

Die optimale Beleuchtung für eine Küche mit Inselleuchten

Großzügige Kücheninseln sind die Stars in offenen Küchen und werden mit entsprechenden Inselleuchten ausgestattet. Die Kochinsel bietet vor allem reichlich Platz und Stauraum zum Kochen und sie ist zugleich ein hübscher Raumtrenner und Blickfang zugleich, den kreative Gestalter mit dem passenden Mobiliarperfekt in Szene setzen können. So wird eine Kücheninsel mit Barhockern und einigen Leckereien zum optimalen Schauplatz für ein Frühstücksbuffet umfunktioniert. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Experten geben hierzu viele Tipps für die Beleuchtung der Kücheninsel und zeigen, wie dieser besondere Spot eindrucksvoll mit Licht inszeniert werden kann. Oftmals kommt die Frage nach der guten Beleuchtung für die Kücheninsel auf. Weil sich den ganzen Tag über Allerlei in der Küche abspielt, kann die Planung der passenden Beleuchtung schon zu einer Herausforderung werden. Diese soll vor allem hell sein und zugleich nicht blenden, aber unterdessen auch dekorativ sein und eine schöne Atmosphäre schaffen. Eine Beleuchtung in der Küche ist auch trotz einer Dunstabzugshaube möglich. Ein häufiges Problem, welches in Verbindung mit der Beleuchtung der Kochinseln entsteht, ist das Kochfeld auf der Insel selbst. Hier behindert oft die Dunstabzugshaube die Lampen und diese kommen sich in die Quere. Eine Lösung hierfür wäre eine Haube, die nach innen gerichtet ist. Hierbei wird der Dunst am Kochfeld direkt nach unten hin abgesaugt. Über dem Kochfeld ist dann ein guter Platz für hübsche Beleuchtungsideen wie Pendelleuchten. Lässt sich ein derartiger Dunstabzug nicht realisieren, müssen spezielle Lichtlösungen wie zum Beispiel Lampen mit einem schwenkbarem Arm her. Die Pendellampe eignet sich sehr gut für eine Kochinsel. Die einfachste und zugleich eleganteste Inselbeleuchtung gelingt dabei mit mehrflammigen Pendelleuchten oder hängenden Lampen. Wenn die Besitzer sich eine Pendelleuchte aussuchen, welche über der Kochinsel angebracht werden soll, sollte darauf geachtet werden, dass diese eine geeignete Länge hat. Der Abstand zwischen der Unterkante der Lampe und der Arbeitsplatte sollte zwischen 65 und 85 Zentimetern liegen, damit die Hausfrau oder der Hausmann nicht mit ihrem Kopf gegen die Lampen stoßen oder die Beleuchtung bei der Arbeit in der Küche stört. Speziell für die Kücheninseln gibt es höhenverstellbare Modelle, die sich besonders gut als Inselleuchten eignen.

Verschiedene Strahler und Lampen für die Küche

Deckenleuchten mit einem schwenkbarem Arm eignen sich ebenfalls gut für die Küche. Hier soll das Licht nicht blenden und zugleich keine Schatten auf die Arbeitsfläche werfen. Am anpassungsfähigsten sind die Besitzer hierbei mit Leuchten, welche über einen schwenkbaren Arm und zugleich über einen Leuchtenkopf verfügen. Wenn die einzelnen Elemente verstellbar sind, können die Besitzer das Licht passgenau ausrichten. Dies ist die funktionalste Version der Küchenbeleuchtung. Passend kombiniert können diese schwenkbaren Lampen mit einem längeren Arm auch modern aussehen. Deckenstrahler mit einem schwenkbarem Kopf sind eine weitere Möglichkeit für eine Küchenbeleuchtung. Auch Deckenspots, die schwenkbar und ohne längeren Arm sind, können gut als Licht für die Küche oder Kücheninsel verwendet werden. Hier gibt es im Handel viele einflammige Spots. Besonders stimmig kann das Bild werden, Formen oder wenn Farben sich in der Küche irgendwo wiederfinden, also zum Beispiel ein Holzelement an der Leuchte, der zu den Stühlen sehr gut passt. So können auch starke Kontraste besonders eindrucksvoll sein, zum Beispiel, wenn eine Vintage-Küchenleuchte zu einer glänzenden Arbeitsplatte kombiniert wird. Ziehharmonikaleuchten eignen sich für Küchen als Halbinseln. Mit einer kleinen Küche muss ein Traum von einer schönen Kücheninsel nicht platzen. Wird hier ein Block mit der einen Seite gegen die Wand gestellt, wird zugleich Platz eingespart. Dadurch bietet sich zudem die Option, eine Küchenhalbinsel mit der Wandleuchte zu versehen. Wandleuchten mit Ziehharmonika sehen modern aus und sind zugleich praktisch. Diese Lampen können bei Bedarf über die Arbeitsfläche gezogen werden und im Anschluss wieder in die platzsparende Stellung zurückgeführt werden.

Akkuleuchten für die Küche

Akkuleuchten sind lange mehr als nur punktuell genutzte Lampen zu stromgebundenen Lichtern. Diese hochflexiblen Lampen sind oft die ideale Lösung, wenn es bei dem Beleuchtungskonzept einmal schwierig wird. Zu den Vorteilen reiht sich die ansprechende Optik. Akkulampen ohne Kabel zählen zu den bekanntesten Stilmitteln für eine atmosphärische Küchengestaltung. Wer früher mit Strom Licht benutzt, kam um die einzelnen Kompromisse nicht herum. Das praktische Design der Funktionslampe war meistens pragmatisch. Das ständige Wechseln der Batterien korrespondierte mit dem Wunsch nach einem hohen Bedienkomfort. Die Leistung des Lichtes war oftmals überschaubar. All dies gehört heute zum Glück der Vergangenheit an. Der Fortschritt der Technik hat Akkus mit einer hohen Speicherkapazität herausgebracht. Moderne LED-Lampen benötigen für die Leuchtkraft recht wenig Energie. Dies kommt nicht nur einem reflektierten Umgang mit den Ressourcen entgegen. Wenn die innovative Lichttechnik mit dem leistungsfähigen Speichermodul kombiniert wird, spenden die mobilen Akkulampen effektiv und anhaltend Helligkeit. Diese Lampen mit Akku überzeugen den Anwender nur dann, wenn hierin eine hochwertige Technik verbaut ist. Es ist bedeutend, alle Komponenten gut aufeinander abzustimmen. Zudem muss das Lampendesign ebenfalls zudem Akkubetrieb passen. Der Entwurf, die Produktion und die Entwicklung von Akkulampen ohne ein Kabel fordern sehr viel Sachverstand. Namhafte Hersteller nehmen sich dessen sehr gern an und so meistern sie zusammen mit den Designern diese Herausforderung. Mobile Akkuleuchten sind sich in den grundsätzlichen Parametern ähnlich. Hierbei wird vor allem auf das geringe Gewicht, die korrekten Maße und die bequeme Tragevorrichtung geachtet. Die optische Umsetzung variiert dabei oft. Akkulampen für die Küche entsprechen der Schutzklasse IP44 bzw. IP54. Diese sind gegen Spritzwasser geschützt. Auch Fremdkörper können nicht in das Innere vordringen. Die Lampen sind allerdings selten für das anhaltende Wasser geeignet, das beim Kochen entsteht. Die Hersteller gewähren zudem die Möglichkeit, die Akkulampen außer in der Küche auch in das Homeoffice zu verlegen. Solche Lampen ohne Kabel erhellen sehr gut dieses Szenario. Vor allem die minimalistische Formsprache ist besonders inspirierend. Durch die hochmoderne Akkutechnik sind die Tisch- und Stehleuchten nach ihrem Aufladen bis zu hundert Stunden bereit. Ein solches Lichtinstrument kann sich eng an die Wände anschmiegen. Appliziert werden solche Lampen auch oft mithilfe einer praktischen Magnethalterung. Hierbei rundet ein Bewegungsmelder manchmal die technischen Features einer solchen Akkuwandleuchte ab. Diese Leuchtenart empfiehlt sich zum Beispiel neben der Küche auch für die Ausleuchtung von Treppenaufgängen oder Fluren. Die Energieeffizienz einer solchen aufladbaren LED-Lampe ist hier genauso begrüßenswert wie die Ungebundenheit vom Stromnetz. Auf diese Weise können die Anwender für die Montage die beste Position auswählen, ohne an die elektronische Infrastruktur denken zu müssen. Direkt am Esstisch in der Küche befindet sich zum Beispiel eher selten eine Steckdose. Wenn nun die Familie in der Küche hier sitzt und isst, sucht man sich zum Kochen einen anderen Platz. Auf diese Weise avancieren kabellose Lampen zu einem multifunktionalen Accessoire.

Zuletzt angesehen