Bienenstich mal anders

Rezept für ein Ofenblech

Der Bienenstich aus Rührteig hat sich bewährt. Er ist sehr leicht zuzubereiten. Man bäckt ihn in zwei Etappen von je 15 Minuten. Damit gehört er theoretisch zu den Ruck-Zuck-Gerichten. Er schmeckt sowohl warm als auch kalt und kann auch noch nach mehreren Tagen serviert werden.

 

Zutaten für den Boden:

  • ¼ l süsse Sahne

  • 3 Eier

  • 150 g Zucker

  • 250 g Mehl

  • 3 Teelöffel Backpulver

     

Zutaten für den Belag:

  • 100 g geriebene Mandeln

  • 100 g Haferflocken

  • 150 g Zucker

  • 200 g Butter

  • 2 EL Milch

  • 1 EL Honig

     

Backanleitung:

Sahne, Eier und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Das mit Backpulver vermischte Mehl dazugeben. Teig gut verrühren, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausstreichen und 15 Minuten backen.

 

Während dieser Zeit sämtliche Zutaten für den Belag in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Boden aus der Röhre nehmen und Belag vorsichtig auf dem goldgelben Rührteig verteilen. Kuchen erneut 15 Minuten backen.

 

Backzeit: 2x 15 Minuten

Backtemperatur: 170 Grad

 

 

Bienenstich mal anders zubereitet. Aber wie wir finden sehr lecker und schnell in der Herstellung. Eignet sich somit auch für einen spontanen Besuch am Wochenende. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.