Welche Küchenspüle passt zu uns?

Eine Spüle fürs Leben: Sie zu finden, ist mit unseren Tipps und unserem umfangreichen Sortiment an Spülen überhaupt nicht schwer. Probieren Sie es aus!

Es lohnt sich durchaus, sich vor dem Kauf einer Küchenspüle vielfache Gedanken zu machen. Denn eine Spüle ist ein Ort in unserer Küche, der oft und sehr intensiv genutzt wird. Auch wenn nahezu alles Haushalte in der heutigen Zeit eine Spülmaschine besitzen, die uns das lästige Handspülen abnimmt. Es gibt auch immer noch viele Küchenhelfer, die nicht in die Spülmaschine passen oder nur per Hand gewaschen werden dürfen. Auch das feine Sonntagsgeschirr von unserer Großmutter mit reichlichen Goldverzierungen will mit der Hand in unserem Spülbecken abgewaschen werden.

Sie sehen, die Wahl der richtigen Spüle ist wichtig. Schließlich sollen Sie sich an ihr erfreuen können und sollte Ihnen den Alltag erleichtern. Nichts ist ärgerlicher, als beispielsweise eine viel zu kleine Spüle, in der das Backblech nicht richtig Platz findet und beim Abwasch regelmäßig für eine Überschwemmung in Ihrer Küche sorgt.  

So vielfältig wie die unterschiedlichen Anforderungen an ein Spülbecken ist auch die Auswahl an verschiedenen Formen, Größen, Materialien und Farben. Deshalb nähern Sie sich Ihrer Entscheidung am besten Schritt für Schritt. Nehmen Sie sich hierfür ruhig etwas Zeit und überstürzen Sie nichts. Wird es Ihre allererste Spüle, kann es auch hilfreich sein, Freunde und Familie nach ihrer Erfahrung zu fragen.

Bei der Spüle sollte es vordergründig nicht um die Schönheit gehen. Die räumlichen Gegebenheiten und die persönlichen Bedürfnisse spielen eine vorrangige Rolle.

Stellen Sie sich doch mal Ihre Arbeitsabläufe in der Küche vor. Die Abläufe sollten möglichst flüssig von der Hand gehen. Trocknen Sie Ihr Geschirr für gewöhnlich gleich nach dem Abspülen ab? Oder lassen Sie es gerne noch ein wenig stehen und lassen es abtropfen? Wenn für Sie Letzteres zutrifft, müssen Sie in jedem Fall auf eine angemessen große Abtropffläche achten.

Sind Sie Links- oder Rechtshänder? Diese Frage sollte Sie nicht unterschätzen. Soll also die Abstellfläche für das Geschirr links oder rechts vom Spülbecken sein? Hier kommt wieder der Hinweis ins Spiel, dass die Arbeitsabläufe in Ihrer Küche später reibungslos und flüssig ablaufen können. Sie sehen schon: Sie haben es selbst in der Hand. Die richtige Entscheidung kann Ihnen für viele viele Jahre Arbeit und Zeit einsparen.

Zu klein sollte das Spülbecken nicht sein. Denken Sie daran, dass meist Küchengegenstände mit der Hand abgewaschen werden müssen, die zu sperrig für die Spülmaschine sind. Kochen Sie also täglich bis regelmäßig, ist es empfehlenswert, eine einigermaßen große Spüle zu wählen. Möglich wäre ein XL-Spülbecken. Aber auch ein Doppel-Spülbecken kann gut verwendet werden.

Eine Küchenspüle muss viel aushalten. Die Materialien, die für eine Spüle verwendet werden, sind daher ziemlich robust, hitze- und säurebeständig und hygienisch. Verbundstoff- und Keramikspülen werden zusätzlich auch mit schmutzabweisenden Beschichtungen angeboten.

Edelstahlspülen sind der zeitlose Klassiker. Sie passen optimal zu nahezu allen Küchen-Designs und zu Küchenutensilien mit Edelstahl-Oberfläche.

Eine Spüle aus Keramik kann gut für den romantischen Landhausstil verwendet werden. Aber auch ein puristisches Ambiente unterstreichen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben.

Spülen aus Granit und Acrylharz strahlen eine natürliche und warme Optik aus. Auch sie gibt es in unterschiedlichen Farben und können perfekt auf Ihre Küche abgestimmt werden.

Kommen wir nun zum Thema Sonderzubehör. Sie denken sich wahrscheinlich nun: Braucht man das wirklich? Die Antwort ist: Kommt darauf an.

Es gibt heutzutage Zubehör für alle erdenklichen Situationen. Ob es Geschirrkörbe sind oder Schneidebretter, die exakt auf die Form Ihrer Spüle zugeschnitten sind. Es liegt an Ihnen und Ihren Gewohnheiten. Greifen wir unser Eingangsbeispiel noch einmal auf: Wenn Sie das gespülte Geschirr lieber erst einmal abtropfen lassen möchten, bevor Sie es abtrocknen und einräumen, dann ist ein Geschirrkorb bzw. ein Abtropfhilfe sicherlich gut investiertes Geld. Der Vorzug eines Schneidebrettes für Ihre Spüle ist, dass Sie Gemüse, Obst und Salate direkt nach dem Abwaschen auf das Schneidebrett geben können zur weiteren Verarbeitung. Sie müssen die meist noch feuchten oder nassen Lebensmittel nicht quer durch die ganze Küche tragen und vermeiden somit unnötige Verschmutzungen. Außerdem ist ein Schneidebrett aus Holz sicherlich ein toller Blickfang in Ihrer Küche und es kann dank seiner genauen Passform nicht verrutschen. Probieren Sie es doch mal aus.

Die Spüle fürs Leben zu finden beinhaltet also einige Entscheidungen, die nur Sie treffen können. Aber ist das erst einmal geschafft und Ihr neues Spülbecken hält Einzug in Ihrem Zuhause, werden Sie viel und lange Freude daran haben.

Und denken Sie daran: Die richtige Küchenspüle kann Ihnen viel Zeit und Nerven sparen!

Nun fehlt nur noch die richtige Armatur. Aber das ist eine neue Geschichte.

5 Tipps zum richtigen Standort für die Küchenspüle

  1. Der Unterschrank sollte mindestens 60 cm breit sein, damit Sie genügend Spielraum haben
  2. Die Küchenspüle sollte, wenn möglich in der Nähe des Kochfeldes liegen. Aber nicht direkt daneben. Der Abstand sollte mindestens 80 cm betragen.
  3. Der Geschirrspüler ist ebenfalls in der Nähe zu platzieren.
  4. Wenn Sie die Spüle vor einem Fenster montieren möchten, solle darauf geachtet werden, dass sich das Fenster trotz Mischbatterie noch öffnen lässt.
  5. Die Küchenspüle sollte nicht am Ende einer Unterschrankreihe oder an einer Wand montiert werden, da sonst wertvoller Platz verloren geht.
Tags: Spülen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel