Tafelspitz mit Kren ( Meerrettich )

Ein Hochzeitsessen mit heilender Wirkung. Vitaminreich und mit vielen Antioxidantien.
Meerrettich wirkt aufgrund seiner Inhaltsstoffe, insbesondere Senföle schleimlösend und antibakteriell. Er stärkt mit den Vitaminen C und B1 das Immunsystem. Das Wurzelgemüse hat zudem eine harntreibende Wirkung und kann bei Blasenentzündungen hilfreich sein. Gesund und schmackhaft ist dieses Gericht auf jeden Fall.

 

Zutaten für 2 Personen:

Zutaten für das Fleisch:

  • 500 g Rindfleisch
  • 2 Möhren
  • 1 Stück Sellerie ( 3x3 cm)
  • 2 Lorbeerblätter
  • ca. 2 Liter Salzwasser
  • 2-3 Pfefferkörner

 

Zutaten für die Meerrettichsoße:

  • 1 Meerrettich ( frische Wurzel)
  • 1 gehäufter Esslöffel Butter
  • Mehl zum Bestäuben
  • ¼ Liter Milch
  • Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 250-500 ml Rinderbrühe  
  • Preiselbeeren zum garnieren. 

 

Zubereitung des Rindfleisches:

  • Wurzelgemüse ( Sellerie und Möhren) schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Rindfleisch waschen und trocken tupfen.
  • Ca. 2 Liter Wasser in einen Topf füllen und mit Salz, Pfefferkörnern, Lorbeerblättern und zerkleinertem Wurzelgemüse zum Kochen bringen.
  • Rindfleisch in den Sud legen und ca. 1 ½ bis 2 Stunden bei reduzierter Temperatur garen lassen.

 

Zubereitung der Meerrettichsoße:

  • Meerrettich waschen, dünn schälen und mit einer sehr feinen Reibe in eine Schüssel raspeln.
  • Butter schmelzen, mit Mehl bestäuben und unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.
  • Milch und geriebenen Meerrettich unter die Einbrenne heben.
  • Soße mit Salz und Muskat abschmecken.
  • Etwas ziehen lassen. Die Schärfe der Soße lässt sich mit der Rinderbrühe regulieren, die nach und nach dazugegeben wird.  

 

Fleisch aus der Brühe nehmen, entgegen der Faserrichtung in dünne Scheiben schneiden und mit Meerrettichsoße, Preiselbeeren etwas Petersilie und einer Zitronenscheibe auf Tellern anrichten.

 

Dazu passen Bandnudeln oder Kartoffeln.

 

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.