Johannas himmlische Quarktorte

Die Quarktorte von Oma Johanna ist göttlich, schmackhaft und gut bekömmlich.

Der Quark ist weder zu süss, noch zu trocken oder zu hochkalorisch.

Auch die Zubereitung der Torte ist nicht schwer. Alle unsere Freunde essen sie gern.

Selbst bei Kindergeburtstagen steht sie auf der Hitliste ganz oben.

 

Zutaten für den Mürbeteigboden

  • 1 Ei

  • 65 g Butter

  • 60 g Zucker

  • 150 g Mehl

  • 1 gehäufter Teelöffel Backpulver

 

Zutaten für den Quarkbelag

  • 500 g Quark

  • 1 Tasse Öl

  • 1 Tasse Milch

  • 1 Päckchen Vanillepudding

  • 3 Eier

  • 150 g Zucker

  • ein paar Tropfen Zitrone ( Nicht zuviel, sonst schmeckt die Zitrone zu stark heraus.)

 

Arbeitsschritte:

  1. Sämtliche Zutaten für den Mürbeteigboden kräftig miteinander verkneten und den Boden in eine eingefette Springform geben.

  2. Eier trennen.

  1. Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen.

  2. Quark, Öl, Milch, Vanillepudding, Eigelb mit ein paar Tropfen Zitrone zu einer glatten Masse verrühren und anschließend das Eiweiß unterheben.

  3. Quark auf den Boden geben.

  4. Torte auf der mittleren Schiene der vorgeheizten Backröhre backen, 

 

Backtemperatur: 170 Grad / Umluft

Backzeit: 50-60 Minuten

 

Ein leckerer Kuchen der auch als Nachspeise geeigent ist. Die Quarktorte wird durch den Eischnee sehr locker und gehört zu den Liebelingskuchen der Familie.

Jeder der die Torte probiert hat wird sie sich künftig auf die Hitliste setzen. Das Rezept wurde über Generationen weitergegeben und erstmalig veröffentlicht.

Hier erfahren Sie, wie die Quarktorte von Oma Johanna zubereitet wird. 

Tags: Quark, Kuchen, Torte
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.