Heidelbeermousse

Wild wachsende Heidelbeeren können mit etwas Mühe im Wald gepflückt werden.
Im Lebensmittelhandel werden die etwas größeren Beeren der Kulturpflanze vertrieben.
Die Schwarzbeeren enthalten neben Vitamin C auch antioxidativ wirkende Substanzen.
Man sagt ihnen nach, das sie das Immunsystem unterstützen und der Hautalterung vorbeugen können.

 

Zutaten 4 Personen: 

  • 250 g Magerquark
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Heidelbeersirup
  • 150 g Heidelbeeren
  • 3 Blatt weiße Gelantine
  • 300 ml süße Sahne
  • 50 g Raspelschokolade
  • Puderzucker zum Besteuben

 

Zubereitung:

Zucker, Quark und Heidelbeersirup in eine Schüssel geben und glatt rühren.

Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen pürieren und unter die Quarkmasse ziehen.

Gewässerte Gelantine in wenig heißem Wasser auflösen und mit dem Schneebesen unter den Heidelbeerquark ziehen. ( Anleitung des Herstellers beachten.)

Die zuvor gekühlte Sahne steif schlagen und unterheben.

Das Heidelbeermousse in den Kühlschrank stellen und werden lassen.

  

Tipp:

Das Mousse mit Raspelschokolade bestreuen und dekorativ mit Puderzucker besteuben.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.