Fladenbrot

Fladenbrot, eine leckere Beilage zu Suppen, Fleisch und Fisch.

Man kann das Fladenbrot nicht nur beim Italiener verspeisen sondern auch selbst backen. Das Fladenbrot schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Bei Gästen oder auf Gartenpartys dürfte es gut ankommen.

Fladenbrot mit Rosmarin

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 25 g Hefe
  • Prise Zucker
  • 125 ml Milch
  • Rosmarin ( 1 Zweig)
  • feines und grobes Salz

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine kleine Vertiefung schaffen. Hefe, Zucker und die lauwarme Milch in einem separaten Gefäß vermischen und in die mit dem Mehl vorbereitete Schüssel geben. Das Hefegemisch vorsichtig unter das Mehl rühren. Teig abdecken und an einer warmen Stelle ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Öl, einen Teelöffel feines Salz und gehackten Rosmarin dazugeben und alles kräftig kneten. Teig erneut warm stellen und gehen lassen.

Am Schluss den Teig nochmals kneten, gleichmäßig ausrollen und in eine zuvor eingefettete runde Backform geben. Randbildung vermeiden.

Die Oberfläche mit einem Messer rautenförmig einschneiden und einige Rosmarinblättchen in die Schrittpunkte stecken, Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen und am Ende grobes Salz über den Teig streuen. 

Backzeit: 05- 1 Stunde

Backtemperatur: 200 Grad

Wir servieren das Fladenbrot auf einem Teller.

Die einzelnen Rauten lassen sich gut voneinander trennen. 

Gebrauch von Messern ist damit entbehrlich.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.