Buchteln mit Heidelbeermarmelade

Buchteln

stammen aus Böhmen und werden in vielen Ländern gern gegessen. Man kennt sie auch unter dem Namen Germknödel oder Ofennudeln.

Sie lassen sich ohne großen Aufwand zubereiten. Wir essen sie warm und servieren dazu Vanillesoße.

 

Zutaten für den Hefeteig:

  • 1 Würfel frische Hefe

  • 500g Mehl

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 100 g Zucker

  • 1 Päck. Vanillezucker

  • 80g Butter

  • 1 Ei

  • ½ TL Salz

 

Weitere Zutaten:

  • 100 g Butter

  • Puderzucker zum Bestreuen

  • Heidelbeermarmelade

 

Zubereitung des Hefeteigs.

Mehl in eine Schüssel geben und mit dem zuvor angefertigten Milch-, Hefe und Zuckergemisch vermengen. Teig an einer warmen Stelle in einer abgedeckten Schüssel 30 Minuten gehen lassen.

Sobald er aufgegangen ist werden die restlichen Zutaten dazugeben und alles kräftig miteinander verknetet. Wenn sich der Teig vom Rand der Schüssel lösen lässt ist er fertig, muss aber nochmals für ca. 30 Minuten abgedeckt an einer warmen Stelle ruhen und wachsen. Danach erneut kneten, zu einer Rolle formen und in 12 gleich große Stücke unterteilen. Kugeln formen und mit einem Teelöffel Heidelbeermarmelade füllen. Alle 12 Klößchen mit etwas Abstand untereinander in eine zuvor eingefettete Backform setzen und mit 100 Gramm flüssiger Butter bestreichen.

Buchteln in der vorgeheizten Backröhre bei 180 Grad goldgelb backen und am Ende mit Puderzucker bestreuen.

 

Backzeit 20-25 Minuten

Tipp: Die Buchteln schmecken warm am Besten und können mit Vanillesoße serviert werden.

Wir trinken gern eine Tasse Tee dazu.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.